Umfrage: wem ist das auch schon passiert?
jemand verletzt oder was kaputt
Ersatz von Renault bekommen
[Zeige Ergebnisse]
 
Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erfahrungen Wagenheber
Verfasser Nachricht
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 3.419
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 12
Bedankte sich: 742
1022x gedankt in 785 Beiträgen
Beitrag #46
RE: Erfahrungen Wagenheber
und wie befestigst du das teil an dem wagenheber? nur aufgelegt?? das wäre mir zu heikel.


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
22.10.2014 17:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
D4F Offline
Senior Member
****

Beiträge: 611
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 189
124x gedankt in 97 Beiträgen
Beitrag #47
RE: Erfahrungen Wagenheber
Ich lege zwischen Rangierwagenheber und Auto immer ein Stück Holz, was ich derart bearbeitet habe. Das Teil kriegst du nicht vom Wagenheber geschoben, eher verziehst du den Rangierwagenheber (oder kippst ihn um).

Bei Arbeiten am Fahrzeug, bei denen sich mein Körper oder Teile davon unterm Auto befinden, wäre mir nur ein Wagenheber zu heikel. Da sollte man sich noch Böcke besorgen. Die sind kippsicherer als der Wagenheber, können nicht nachgeben und sind preiswert.

Ich verwende für meine Autos 2 Böcke und 2 Rangierwagenheber. Beim nächster Wunsch ist eine Hebebühne. ^^

Spritmonitor.de
22.10.2014 17:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 3.419
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 12
Bedankte sich: 742
1022x gedankt in 785 Beiträgen
Beitrag #48
RE: Erfahrungen Wagenheber
(22.10.2014 17:38)D4F schrieb:  Beim nächster Wunsch ist eine Hebebühne. ^^
baust du dir selber, hinten auf zwei rampen gefahren, handbremse anziehen, vorne kommen die rampen mit rollen an die vorderräder und der twingo zieht sie mit eigenem antrieb unter sich. Razz


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
22.10.2014 17:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
lowmega Offline
Clio 4 RS TROPHY PHASE 2
****

Beiträge: 537
Registriert seit: Mar 2014
Bewertung 1
Bedankte sich: 44
30x gedankt in 27 Beiträgen
Beitrag #49
RE: Erfahrungen Wagenheber
das tei is aus gummi. die "nasen" vom rangierwagenheber drücken sich unten ein, da bewegt sich nix. und natürlich hab ich für arbeiten unter dem auto noch weitere böcke und auch dafür gummiauflagen.

btw, bei den hebebühnen die zb der tüv bei uns hat (ist so eine ohne arme, wo die komplette seite hochfährt) werden so ähnliche gummis auch nur unter den schweller gelegt, da passiert nix.
man kann aber bei entsprechender möglichkeit beim rangierheber (schraube in der mitte) das teil auch befestigen wenn man will, man müsste dazu nur ein loch durchs gummi in entsprechender größe machen. da mein gangierheber aber in der mitte ne led beleuchtung hat klappt das bei mir nicht, wie gesagt hält auch bestens so
22.10.2014 18:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rapiderich Offline
Grottenschrauber;-)
*****

Beiträge: 774
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 408
239x gedankt in 191 Beiträgen
Beitrag #50
RE: Erfahrungen Wagenheber
die rodcraft aus der bucht sind ganz oki.
sind ein paar im bekanntenkreis am start.

ich hab nen uralten Nike, der ist wirklich super.

gruß, stefan
22.10.2014 18:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
lowmega Offline
Clio 4 RS TROPHY PHASE 2
****

Beiträge: 537
Registriert seit: Mar 2014
Bewertung 1
Bedankte sich: 44
30x gedankt in 27 Beiträgen
Beitrag #51
RE: Erfahrungen Wagenheber
rodcraft kostet sowas um die 200 tacken und drüberRolling Eyes und von der aufnahme ist der auch nix für den schweller. es ging ja hier darum das der schweller bei so wagenhebern ohne nut eingedrückt würde.
22.10.2014 18:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mecRS Offline
Der Mann mit dem Hund
*****

Beiträge: 969
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 318
148x gedankt in 127 Beiträgen
Beitrag #52
RE: Erfahrungen Wagenheber
(22.10.2014 16:49)schwatty schrieb:  Hi,

die 4 Punkte, wo der Wagenheber angesetzt werden darf (dort wo das Blech jeweils ein Loch hat) sind mir bekannt und werden

ausschließlich von mir genutzt. Leider ist es genau hier zu diesem leichten "umlegen" des Bleches gekommen.

Den Wagenheber von ATU hatte ich auch schon gesehen, denn hier gibt es bei ATU ja auch direkt eine Gummiauflage,

die man für den Heber mitbestellen kann.

Leider ist die Unterfahrhöhe hier mind. 140mm und kommt daher nicht für meinen tiefergelegten (nur H&R Federn drin) Twingo in Frage.

Den Heber, den ich wegen des Defektes zurückgebracht habe, hatte auch diese 140mm und das passte genau, aber wenn ich dann diese

Gummiauflage noch drauf mache, würde es dann doch zu knapp.

Grüße
schwatty

diese vier punkte meine ich definitiv NICHT, ich sagte ja zum RWA gibt es beim RS 4 Punkte,ohne das Blech zu verformen

kleiner tipp

fahre auf 5mm styrodur, (nicht Syropor) drauf dann kommste mit dem von ATU gut darunter, und setze den RWH richtig an, nicht an den Schwellern, dann brauchst du auch keine Auflage und kommst darunter..

wenn ich kommende woche zeit habe, fahre ich mit meinem sowieso auf meine rampe, muss nach einem ölverlust schauen, ob der größer geworden ist, wegen dem garantie ende, und wenn ich dran denke mach ich mal ein paar bilder wo ich den heber ansetze, bzw ansetzen würde, und böcke dazu bei längeren arbeiten..

ein RWH ersetzt keine BÖCKE..nicht vergessen..

bzw da ja der tred zusammen gelegt wird wie ulli schrieb, findest da vielelicht bilder für die ansatzpunkte..

(22.10.2014 17:38)D4F schrieb:  Ich lege zwischen Rangierwagenheber und Auto immer ein Stück Holz, was ich derart bearbeitet habe. Das Teil kriegst du nicht vom Wagenheber geschoben, eher verziehst du den Rangierwagenheber (oder kippst ihn um).

Bei Arbeiten am Fahrzeug, bei denen sich mein Körper oder Teile davon unterm Auto befinden, wäre mir nur ein Wagenheber zu heikel. Da sollte man sich noch Böcke besorgen. Die sind kippsicherer als der Wagenheber, können nicht nachgeben und sind preiswert.

Ich verwende für meine Autos 2 Böcke und 2 Rangierwagenheber. Beim nächster Wunsch ist eine Hebebühne. ^^

genau so mache ich das auch, der hydraulik vertraue ich nicht alleine, und zusätzlich, wenn das rad runter muß, lege ich wenn ich nur mit einem Bock arbeite, das rad unter das auto, sollte ich durch die arbeit mal zu heftig dabei sein, wie z.b an den querlenkerbuchsen u.s.w.

je me`rite celui-ci! ex Twingo Fahrer der die schöne Zeit definitiv nicht vergisst Wink
22.10.2014 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Spanni Offline
Member
***

Beiträge: 86
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
5x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #53
RE: Erfahrungen Wagenheber
Mein Vater hat sich das Teil geholt:
http://www.ebay.de/itm/Motorsport-Alu-Ra...3f3d6c8840

Einfacher Grund: Er hatte es satt mir immer den Wagenheber unter den Honda zu packen während ich diesen etwas anhob Smile

Ist leicht das DIng, hat ne Gummimatte.

Was den Falz angeht: einfach nicht am Falz auflegen sondern was festeres suchen. Ich leg den ihmmer bei den Gummistopfen in der nähe des Achs-Schemels auf.
23.10.2014 13:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: D4F
D4F Offline
Senior Member
****

Beiträge: 611
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 189
124x gedankt in 97 Beiträgen
Beitrag #54
RE: Erfahrungen Wagenheber
Der Tipp ist gut, aber das Gerät ist mir persönlich zu teuer.

Meinen R5 und den BMW fahre ich immer auf 2 Pflastersteine, damit der Wagenheber drunter geht. Beim hochbeinigen Twingo kein Problem.

@roheol: Ne, ich mein ne richtige Hebebühne. Sodass man schön in einer angenehmen Position schrauben kann. Habe die letzten 15 Jahre im Liegen oder Hocken geschraubt und sehne mich nach mehr Komfort. Very Happy

Spritmonitor.de
23.10.2014 16:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 3.419
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 12
Bedankte sich: 742
1022x gedankt in 785 Beiträgen
Beitrag #55
RE: Erfahrungen Wagenheber
@ D4F
das war auch nur spaß. Wink


mfg rohoel (der mit dem oe hinten).

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
23.10.2014 17:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.949
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5813
6149x gedankt in 5103 Beiträgen
Beitrag #56
RE: Erfahrungen Wagenheber
Was hält so ein Wagenheber aus?




Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
09.05.2022 13:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: ogniwT , rapiderich , Werni
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
*****

Beiträge: 1.043
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 1
Bedankte sich: 217
246x gedankt in 186 Beiträgen
Beitrag #57
RE: Erfahrungen Wagenheber
Interessant...dem Plastik-Teil hätte ich ja nix zugetraut...
10.05.2022 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Offline
Franky
******

Beiträge: 3.636
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 17
Bedankte sich: 805
926x gedankt in 779 Beiträgen
Beitrag #58
RE: Erfahrungen Wagenheber
Ja tatsächlich, da haste recht.
Wichtig finde ich, das die Dinger ja langsam zusammenknicken, aber stehen bleiben, jeden falls die hälfte von den Wagenhebern.

Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein Silver, Twingo Bj. 03 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, 106 Tkm gelaufen
Die Cliopatra meiner Frau, Clio Bj 08.2003 Privilege, D4F, mit UCH etwas über 150 Tkm gelaufen.
10.05.2022 03:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.949
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5813
6149x gedankt in 5103 Beiträgen
Beitrag #59
RE: Erfahrungen Wagenheber
Was auch etwas wirklichkeitsfremd war war die zunehmende Belastung ohne Betätigung.
Interessant wäre das aktive Hochkurbeln gegen einen Widerstand.
Da würde wohl das eine oder andere Teil früher versagen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
10.05.2022 08:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
balero Offline
Zweitwagen
***

Beiträge: 120
Registriert seit: Dec 2021
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 23 Beiträgen
Beitrag #60
RE: Erfahrungen Wagenheber
Ich habe für 60 Euro den hydraulischen BullPower für tiefer gelegte Fahrzeuge bzw. niedriger Unterfahrhöhe. Er kann von 8 bis 37 cm anheben, steht am Ende fast senkrecht, und trägt bis 2,25 Tonnen. Gutes Gewicht von 12,5 kg.

Für den runden Standard Teller habe ich passende Gummis bestellt (3,8x5 cm), die haben eine Nut und passen perfekt für unseren Twingo.

Ich mag diesen Wagenheber sehr, da er sehr kräftig ist und die Hebestange nur wenige Male betätigt werden muss, und schon ist der Heber oben.

Als zweiten Heber habe ich (im Koffer) den ebenfalls hydraulischen ENVA, auch mit niedriger Unterfahrhöhe. Er kann von 8,5 bis 33 cm anheben, also etwas weniger, und trägt bis 2 Tonnen. Noch akzeptables Gewicht von 10 kg.

Da die Heber aus Stahl sind, müssen sie in meinen Augen auch ein gewisses Eigengewicht haben.

Ansonsten sind beide ziemlich ähnlich, selbe Bauart, allerdings benötigt der ENVA sehr viel mehr Hebelbewegungen der Stange für weniger Höhe. Er hat aber dafür eine längere Stange (2 Stück aneinander).

Und dann noch 5 Unterstellböcke, von 27 bis 37 cm Höhe, über 3 kg Eigengewicht, und tragen jeweils 3 Tonnen.

Lieber ein paar mehr und etwas mehr Puffer, niemand sollte unter einem Auto leiden müssen.

Und Außerdem Drehmomentschlüssel, Schlagschrauber, professionelle Werkzeuge jeder Art, etwa Maschinen, Bohrmaschinen usw.

Gibt online auch tolle Sets, z.b. tolle Koffer oder Wagenheber, unterstellböcke, Drehmomentschlüssel usw im Set.

Aber bitte nicht zu billig kaufen, lieber etwas mehr.

Ich bin sehr glücklich, dankbar und zufrieden.

Und ich persönlich gebe nichts auf Marken, kommt sowieso alles aus China.

Bisher fuhr ich Mit den Bewertungen der Produkte immer gut.

Wichtig finde ich auch meine 5 oder 6 verschiedenen gummiauflagen für Heber und unterstellböcke. Finde ich für Heber aber wichtiger. 3 oder 4 davon kosten so viel wie der Heber (achtet auf Angebote, manchmal ist eine Auflage dabei, aber nicht oft), dafür sind sie quasi unkaputtbar, und wenn man die richtigen kauft, sind Beschädigungen am schweller nicht möglich, und der Sitz ist perfekt Dank der nut beim twingo. Gibt auch spezielle für andere Marken.

Ich habe mir einfach eine Preisgruppe gesetzt, dann ein paar in den Warenkorb gelegt, die mir gefallen, und dann einen nach dem anderen ausgeschlossen. So mache ich es aber immer.

Wo ich früher 30 Minuten pro Rad gebraucht habe, ist es heute in 3 Minuten runter (die meiste Zeit zieht das Felgenschloss).

Eine Sache noch: ich verstehe nicht, wie ich mich jahrelang mit diesen wertlosen original Hebern quälen konnte. Dort kurbelt man sich kaputt, das ablassen dauert genau so lange. Finger weg.
10.05.2022 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Hagelschaden was sind eure Erfahrungen ? Benutzername85 4 5.419 14.08.2013 00:18
Letzter Beitrag: mkay1985

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation