Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
7000 km in 4 Wochen
Verfasser Nachricht
marko.70806 Offline
Member
***

Beiträge: 73
Registriert seit: Dec 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
9x gedankt in 4 Beiträgen
Beitrag #1
7000 km in 4 Wochen
die ca. 7000 km entsprechen 17,5% des Äquators, fast 1/5 des Äquators in 4 Wochen.

Meine hübsche Frau kam auf die wunderbare und spontane Idee in die Türkei zu wollen. Wusste nichts davon, bis sie gesagt hat "Flugticket/Mietauto sehr kostspielig, etwa 2000 Euro allein für Flugticket und Mietauto".

Ehmmm..... ich habe meinen Twingo technisch immer gepflegt, sogar Teile erneuert, bevor sie ausfallen.

Fliegen wollte ich auch dann nicht, wenn Ticket 0,00 Euro kosten, da ich nicht nicht die Luft ein-,und ausatmen möchte, die womöglich Viren verseucht ist.

Allen Ernstes zack ins Auto und los gefahren.... und wieder zurück, insgesamt mehr als 7000 km hin -, und zurück.

Ich hatte Bedenken wegen der Lichtmaschine, wie lange die Schleifkohle durchhalten. Jeder schreibt was anderes, mal 100.000 km, mal "die überleben das Auto". In Türkei angekommen, bei Gelegenheit die LM runter und geöffnet. Ohhhjeeeeee....... da ist soviel Schleifkohle drauf, dass ich noch 5x um die Erde könnte. Very Happy

Heute stehe ich vor dem Twingo (215.000 km) und kann nicht begreifen, dass wir mind. 7000 km unterwegs waren.

Uns hat es nichts geschmerzt, nichts gedrückt, die Sitze sind bequem. Natürlich haben wir Hotels angefahren zum übernachten.

Seit dieser Fahrt sehe ich den Twingo mit anderen Augen, als ob er ein Lebewesen mit Seele wäre.

===
Da war auch noch die Idee auf den Gipfel eines Berges fahren zu wollen. Oft im Standgas bergauf-, bergab, max. mit 15 km/h haben wir es geschafft. Wir hatten auch Laptop dabei mit Google Earth, die Straße geht zum Berggipfel. Oben angekommen, bittere Kälte, dabei ist die Küste sichtbar (16 km laut Google Earth) und an der Küste hat es 40 Grad Celsius.

Trotz Schleichfahrt auf den Gipfel hat der Motor nicht gekocht, nicht gedampft. Nach dem Abstellen des Motors lief der Ventilator eine Weile.

Bin von Twingo beeindruckt.

was hat die Fahrt gekostet? jeweils unter 400 Euro -Rückfahrt 378 Euro inkl. Maut-

Man kann sagen 700 Euro zu 2000 Euro.

===
einmal hatte ich doch Angst, in Tschechien:

Innerhalb einer Sekunde kam so ein Regen runter, der kein Regen sondern ein Wasserfall war. Bei 120 km/h wusste ich nicht, wie ich das Auto zum Stehen bringen soll und wo. Wo, weil ich ab der Windschutzscheibe nichts gesehen habe. Ich wollte rechts ran aber wo hört rechts auf? Also Blick zum Seitenfenster hinaus, um zu erahnen, wo Fahrbahnrand aufhört. Ich stand auch noch bergab und dachte, wehe, wenn das ganze Wasser in den Motorraum fliesst. Könnte ja sein, dass der Wasserablauf für diese Wassermenge nicht vorgesehen ist. Ohne Schaden Überstanden.

====

NACHTRAG:

Verbrauch: Hinfahrt 5,04 Liter, Rückfahrt 6,01 Liter.
Ölverbrauch auf der gesamten Fahrt: 0,80 Liter

0,8 Liter macht mich stutzig, da ich überall lese, 1 Liter / 1000 km wäre normal. Wenn ich den Ölstab rausziehe klebt nur Öl dran und kein Treibstoff (habe gelesen Kraftsoff könne in die Ölwanne, so dass der Eindruck entsteht, Ölstand würde nie absinken jedoch würde das Öl immer dünner werden.

Keine Ahnung, ob der niedrige Ölverbrauch auch damit zusammen hängt, dass ich teures Motorenöl verwende.
20.08.2021 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , rohoel , handyfranky , Hendrik92
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Wer hat die letzten Tage/Wochen etwas bei SK tuning bestellt! Artur 17 14.051 20.05.2012 00:28
Letzter Beitrag: Wolda

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation