Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DDT4ALL Installieren
Verfasser Nachricht
yamstar Offline
Member
***

Beiträge: 249
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 23
88x gedankt in 73 Beiträgen
Beitrag #16
RE: DDT4ALL Installieren
Und der nächste, der seinen Unsinn schreiben muss um die Leute zu verwirren.
Was hat Renault damit zu tun ? Bitte erklären wie du auf diesen Kram kommst.

Vielleicht solltest du dich erstmal einlesen, bevor du deine Meinung hier kundtust. Das sind alles bekannte Probleme, die du auch in den Links lesen kannst, die ich oben schon eingefügt habe. Frage mich echt wie man auf die Idee kommt irgendso einen Zweifler Kommentar alla "Corona existiert gar nicht, alles Fake-News" zu schreiben, obwohl alle diese Probleme schon überall niedergeschrieben sind Rolling Eyes


Bei den FTDI, Profilic und CH340 handelt es sich um Wandler, welche USB auf TTL/Uart bzw. seriell übersetzen.
Die FTDI und Profilic Chips werden massenhaft gefälscht. Alle davon beruhen auf der selben Quelle von Anno Asbach. Deshalb muss eben auch nen uralter Treiber verwendet werden.

Siehe auch z.B.

https://de.wikipedia.org/wiki/FTDI

"Im Oktober 2014 ließ FTDI über das Windows Update einen neuen Treiber für ihren USB-RS232-Chip FT232R verbreiten, der gefälschte Chips so veränderte, dass sie nicht mehr funktionierten. Obwohl der Treiber nur einige Tage verbreitet wurde und die Änderung mit entsprechender Software reversibel ist, erlangte die Firma damit große Aufmerksamkeit.[5][6] Sie hatte schon einige Jahre mit den sehr weit verbreiteten Fälschungen dieses Chips zu kämpfen und schon vorher Schritte unternommen, damit der FTDI-Treiber keine Fälschungen mehr unterstützt.[7]

Anfang Februar 2016 ist FTDI wieder in die Schlagzeilen geraten, weil der über Windows Update verbreitete neue Treiber bei gefälschten Chips den seriellen Datenstrom durch folgenden Text ersetzt: NON GENUINE DEVICE FOUND!. Damit erscheinen die Geräte für den Endanwender defekt."



Alle diese Adapter funktionieren nach dem selben Prinzip. Salopp gesagt wird von der Software eine Konsole über die serielle Schnittstelle geöffnet, in der dann die Kommunikation mit dem Auto stattfindet. Die Software übersetzt lediglich die Zeichenfolgen in für den Endanwender verständlichen Text. Das ist die gängige Kommunkationsmethode mit vielen Steuergeräten in vielen Geräten die existieren (von Modbus mal abgesehen). Selbst wenn irgendwo ein USB Anschluss dran ist, erfolgt die Umsetzung intern in dem Gerät selber dann.
Mit Renault hat das genau gar nichts zu tun.
19.07.2021 08:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , handyfranky
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 28.780
Registriert seit: May 2007
Bewertung 126
Bedankte sich: 5385
5712x gedankt in 4734 Beiträgen
Beitrag #17
RE: DDT4ALL Installieren
Frieden.
Bitte.
Ich habe hier mal ein bisschen rumeditiert und gelöscht.

@all
Damit das Auto und eine Diagnoseprogramm miteinander reden können müssen mehrere Bedingungen erfüllt werden.
Die für mich allererste und wichtigste ist die dass die Drähte zusammen passen.
Das war früher vor der Vereinheitlichung der Diagnosebuchse die schiere Katastrophe.
Jede Automarke hatte seine eigene, und selbst bei unterschiedliche Modellen des gleichen Herstellers waren die noch verschieden.

Dann kam EOBD2 und alles war gut . . . haha.
Nicht nur hat sich die Diagnoseschnittstelle entwickelt und es gibt mindestens 3 verschiedene Hardwareschnittstellen, nämlich
KL Bus
CAN Bus
SAE J1850 Bus
die im Stecker schön getrennt sind.
Um bei unserem Twingo zu bleiben, selbst da gibt es Extrawürste.
Der hat die Lenkung aus Sicherheitsgründen auf extra Pins geführt.
Um die zu diagnostizieren muss man sich entweder so etwas basteln, hier für Fiat
[Bild: twingo-19103223-TEO.jpg]

Oder die Sonden des Herstellers benutzen, die die Umschaltung programmgesteuert mit Relais macht.

Wäre diese Klippe umschifft, muss man die seriellen Signale noch in den Rechner bekommen, dazu hat Yamstar glaube ich zumindest für den Laien erschöpfend berichtet.
Wenn das jetzt alles funktioniert muss "nur noch" die Diagnose die gleiche Sprache sprechen wie das Auto.
Sprich, mit einem Renault Programm kann ich keinen VW konfigurieren und umgekehrt.
Von der Bedienersprache möchte ich überhaupt nicht reden, das wäre Kindergarten.

Und obwohl der Gesetzgeber dafür gesorgt hat dass sich Grundfunktionen des Motormanagements für alle Autos über den gleichen Stecker auslesen lassen, wird ansonsten heftig gemauert.
Wo kämen wir denn hin wenn jeder sein Auto selber reparieren könnte?
Link
https://www.amz.de/reger-zertifikatshand...bd-sperren
Zum Glück gibt es bei Massenprodukten immer findige Köpfe die das raffiniert umgehen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
19.07.2021 09:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: handyfranky
C06Toujours Offline
Magentafreak
*****

Beiträge: 756
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 21
Bedankte sich: 77
120x gedankt in 82 Beiträgen
Beitrag #18
RE: DDT4ALL Installieren
@yamstar
Danke für die ausführlichen Worte dazu. Auf sowas habe ich gehofft, da ich auch mal das Hintergrundwissen brauche. Ich kann als Laie nicht sowas aussagen, woher auch ohne Kenntnisse. Ich belese mich im zwar im Internet, aber dort steht auch manchmal so viel, was dann nicht zum Thema gehört, das es ewig braucht bis man durch ist. Ich habe keine Ahnung wie so ein Adapter genau funktioniert. Jetzt weiß ich mehr.

@ Ulli

ich habe einmal diesen
[Bild: twingo-20061145-gFF.jpg]

Dann noch den gleichen in schwarz sowie das Kabel von Autoaid

Den schwarzen Adapter kann ich vergessen, der lief bisher nicht am Handy. Der blaue lief über Handy und auchauf dem PC -> hat sich gekoppelt. Aber damit komme ich ja nicht weiter. Also wahrscheinlich Problem da keinm korrekter Treiber da oder was auch immer.... An mir kann es hier nicht liegen, da ich ja gekoppelt habe und das Programm diesen auch erkannt hat. Ggf konnten einige Befehle nicht mit dem Adapter ausgeführt werden, die beim Test vorher rot waren. Die habe ich mir aber nicht genau angeschaut, da ich eh damit nichts anfangen kann.

Das von Autoaid geht gar nicht, weil wahrscheinlich dies am Treiber liegt. Er wird zwar erkannt vom Programm selbst, aber das wars auch. Mit dem originalen Programm läuft der einwandfrei.

[Bild: sonic-06.gif]
20.07.2021 05:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Software ddt4all Bedienung MarioH 18 3.927 10.09.2020 19:57
Letzter Beitrag: KonK23

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation