Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Verfasser Nachricht
Sektenkult Offline
Member
***

Beiträge: 61
Registriert seit: Feb 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
he ho, ich muss euch wieder Mal belästigen heute.

ich fand eine Einkerbung und den Schriftzug MIN.

aber ich habe wirklich kein Max gefunden, ich hab das Ding sauber poliert und abgewischt, da ist keine Einzeichnung für Max.
Ist max eventuell das "gefaltete" am Metallstück?
[Bild: twingo-26154555-qBz.jpg]


Mein Öl ist so ... 2 mm über min. da ich nicht weiß wo max ist kann ich das nicht weiter beurteilen, wann mir die Karre verreckt.
war natürlich Spaß.
*3 Mal auf Holz klopf*
26.02.2020 15:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5897
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #2
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Das obere Ende der Kerbe ist max.
Wann war denn der letzte Ölwechsel?
Der Twingo braucht nämlich kein Öl.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
26.02.2020 16:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sektenkult Offline
Member
***

Beiträge: 61
Registriert seit: Feb 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #3
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Mit Kerbe meinst du dieses in zweirichtungen gebogene Metallstück wie eine Ziehharmonika?

Der einzige Ölwechsel im veralteten nie weitergeführten Serviceheft war wohl 2006.
Der einzige den ich bestätigen kann.
Warum sollte ein Twingo nicht auch Öl benötigen / verbrauchen?
Das was mir nicht gefällt ist, das Öl stinkt mehr nach Benzin als nach Öl.
Öldeckel mit roher Gewalt derzeit nicht zu öffnen. Die Wasserpumpenzange muss wohl her.
26.02.2020 16:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5897
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #4
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Ist das dein Ölmessstab?
Der alte mit dem Metallunterteil sollte zwei seitliche Kerben haben.
Die neuen die komplett aus Kunststoff sind haben ein "schraffierte" Feld für den optimalen Füllstand.
Bei den Stäben mit Metallunterteil gibt es auch solche wo die obere Kerbe länglich ist, entspricht dem schraffierten Feld.
Zum Ölverbrauch.
Bei meinen Twingos hat sich der Stand über 20.000km nicht sichtbar verändert.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
26.02.2020 16:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sektenkult
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 569
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 298
191x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #5
ZZTwingo1 RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Du musst den Stab um 90° drehen und auf die flächige Seite schauen.

Natürlich verbraucht der Twingo Öl. Das ist aber so wenig, dass sich das während eines normalen Wechselintervalls nicht bemerkbar macht. Bzw. ist der Ölverbrauch dann genauso hoch wie die Ölverdünnung durch Benzin, sodass der Flüssigkeitsstand sich nicht ändert. Wenn man allerdings 15 Jahre keinen Ölwechsel macht... dann besteht das Öl nur noch aus Benzin oder Schlamm oder Ölkohle oder nichts. Nimm mal den Ventildeckel ab und poste uns ein Bild vom Ventiltrieb, sicher zum gruseln.
26.02.2020 16:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sektenkult
Sektenkult Offline
Member
***

Beiträge: 61
Registriert seit: Feb 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #6
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
(26.02.2020 16:56)Sid Ahmed Quid Taya schrieb:  Wenn man allerdings 15 Jahre keinen Ölwechsel macht... dann besteht das Öl nur noch aus Benzin oder Schlamm oder Ölkohle

köstlich schmöchtlich, saftig knaftig... (Zitat: Monalisablack aka MontanaBlack88 )

Hier der Öldeckel und Stutzen inklusive insekt im Stutzen. (wahrscheinlich eine Babygrille die jetzt mumifiziert ist, zur Obduktion hat schütteln nicht geholfen das insektus ist da fest drinnen, mit ölverschmierten fingern wollte ich keine Pinzette anfassen um das rauszufriemeln. Hab ich halt ne leiche im Kofferraum was solls, solangs kein Vogel oder Marder ist...
Der Geruch am Deckel war definitiv Ölkohle oder Ölschlamm.

[Bild: twingo-26172401-DLD.jpg]
[Bild: twingo-26172546-86T.jpg]


(26.02.2020 16:56)Sid Ahmed Quid Taya schrieb:  Du musst den Stab um 90° drehen und auf die flächige Seite schauen.

Dann machen wir das Mal!

[Bild: twingo-26172625-xs3.jpg]

Das Reinigen hat wohl doch nichts gebracht, dreck ist da immer noch und eine zweite Einkerbung die Unbeschriftet ist und das gebogene Metall.
26.02.2020 17:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sektenkult Offline
Member
***

Beiträge: 61
Registriert seit: Feb 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #7
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Hier noch paar Bilder und fragen dazu

[Bild: twingo-26172955-UuN.jpg]

da ist eine öffnung, fest verschweißt mit einer Metallplatte.
Würde Renault von Werk an dort einen Zylinder o.ä. reinmachen oder wofür war diese Öffnung beim Guss vorgesehen?
Hat das jeder - ist das normal?


[Bild: twingo-26173138-ibp.jpg]

Wenn ich einen ELF Deckel habe, ist das normal? Egal welches Bild eines hochgeladenen Motorraums ich gesucht habe, keiner hatte bisher diesen Deckel und diese Deckelform, die anderen haben einen gelben deckel der flach ist oder einen abgeflachten schwarzen Deckel ohne diesen Noppen
26.02.2020 17:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5897
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #8
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Der Deckel sieht aus wie vom C3G und dürfte nicht der richtige sein.
Zur Serviceschlamperei: Der Zahnriemen muss alle 5 Jahre gewechselt werden.
Wann war der letzte Wechsel?

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
26.02.2020 18:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: e-Beo , Sektenkult
e-Beo Offline
VF1C06G0E3405xxxx
***

Beiträge: 168
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 114
29x gedankt in 20 Beiträgen
Beitrag #9
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Mit dem Zahnriemen nicht schlampen - das wird teuer!!
26.02.2020 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sektenkult
Sektenkult Offline
Member
***

Beiträge: 61
Registriert seit: Feb 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #10
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
(26.02.2020 18:00)Broadcasttechniker schrieb:  Der Deckel sieht aus wie vom C3G und dürfte nicht der richtige sein.
Zur Serviceschlamperei: Der Zahnriemen muss alle 5 Jahre gewechselt werden.
Wann war der letzte Wechsel?

ist C3G eine Motorbezeichnung? da kommt nicht viel beim suchen.
außer irgend ein ausgebauter twingomotor auf Seite 2

vom Zahnriemen habe ich nichts gefunden.
Nehmen wir mal an er wurde auch vor 2010 das letzte Mal gewechselt, welches Wunderwerk wird mich voraussichtlich erwarten? kapitaler Motorschaden inklusive fremdkörper oder einfach nur ein kleines poltern oder bumm und Antrieb verabschiedet sich?

okay entschuldigung ich habe an einen anderen riemen gedacht, an diesen zum direkten Antrieb, aus Metall, jetzt sehe ich, mit Zahnriemen meint ihr den aus Gummi...

ich kann nur sagen ich höre kein Quieschen vom Zahnriemen aber ich werde ihn noch inspizieren.
26.02.2020 18:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
e-Beo Offline
VF1C06G0E3405xxxx
***

Beiträge: 168
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 114
29x gedankt in 20 Beiträgen
Beitrag #11
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Wenn der 2010 das letzte mal gemacht wurde ist der definitiv fällig und Du solltest schleunigst einen Werkstatttermin machen!
Überhaupt hast Du dir glaub ich mit Baujahr 1998 keinen Gefallen getan, aber jetzt ist das Kind nunmal in den Brunnen gefallen =(
26.02.2020 18:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 569
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 298
191x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #12
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
(26.02.2020 17:33)Sektenkult schrieb:  [Bild: twingo-26172955-UuN.jpg]

da ist eine öffnung, fest verschweißt mit einer Metallplatte.
Würde Renault von Werk an dort einen Zylinder o.ä. reinmachen oder wofür war diese Öffnung beim Guss vorgesehen?
Hat das jeder - ist das normal?

Das ist der Froststopfen. Muss so sein, der wird rausgedrückt wenn du keinen Frostschutz im Kühlmittel hats und der Motor einfriert. Soll den Motor davor schützen, das er Frost zerfriert. Ob das funktioniert würde ich bezweifeln aber auf keinen Fall ausprobieren.
Ist alles normal so wie das aussieht - nicht dran-rum-spielen!
26.02.2020 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 569
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 298
191x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #13
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
(26.02.2020 18:12)Sektenkult schrieb:  
(26.02.2020 18:00)Broadcasttechniker schrieb:  Der Deckel sieht aus wie vom C3G und dürfte nicht der richtige sein.
Zur Serviceschlamperei: Der Zahnriemen muss alle 5 Jahre gewechselt werden.
Wann war der letzte Wechsel?

ist C3G eine Motorbezeichnung? da kommt nicht viel beim suchen.
außer irgend ein ausgebauter twingomotor auf Seite 2

vom Zahnriemen habe ich nichts gefunden.
Nehmen wir mal an er wurde auch vor 2010 das letzte Mal gewechselt, welches Wunderwerk wird mich voraussichtlich erwarten? kapitaler Motorschaden inklusive fremdkörper oder einfach nur ein kleines poltern oder bumm und Antrieb verabschiedet sich?

okay entschuldigung ich habe an einen anderen riemen gedacht, an diesen zum direkten Antrieb, aus Metall, jetzt sehe ich, mit Zahnriemen meint ihr den aus Gummi...

ich kann nur sagen ich höre kein Quieschen vom Zahnriemen aber ich werde ihn noch inspizieren.

C3G ist eine Motorenbezeichnung bei den allerersten Twingos Bj 1993 bis 1996. Passt nicht zu deinem Bj 1998. Dein Motorcode ist D7F.

Wenn ich das Bild richtig deute, würde ich sagen, dass die Wapu mindestens 1x gewechselt wurde, die rote Dichtmasse sieht nicht nach Werk aus. Also wurde der Zahlriemen zumindest irgendwann 1x gemacht. Das hilft dir aber nichts, wenn der reißt ist der Motor hinüber - wenn er das bei den fehlenden Ölwechseln nicht ohnehin ist.

Den Zahnriemen hört man nicht quitschen und den siehst du auch nicht so ohne weiteres, das verwechselst du mit dem Keilriemen. Der Zahnriemen muss unbedingt gemacht werden, wenn du das Auto länger fahren willst.

Bj. 1998 ist wirklich keine gute Basis. Zeig mal Bilder von den Schwellern, Tankeinfüllstutzen und Hilfsrahmen.
26.02.2020 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sektenkult Offline
Member
***

Beiträge: 61
Registriert seit: Feb 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 56
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #14
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Wenn ich nach Zahnriemen suche finde ich Bilder die aussehen wie von einem Keilriemen .. Gummi. Komisch..

Ähm was stellst du dir unter Bilder vom Hilfsrahmen vor ?

Ich weiß das Baujahr kann schlecht sein aber ..
1.das Auto ging ohne Kontrollleuchten an .
2. 2 Jahre TÜV.
3. Fahebereit
4. Unter 100 PS
5 er ist Goldfarben. Gold. GGOOOOOOLLLDDDDDDD!!
(Okay sorry das ist ein insider: bei ebay ist es möglich Gold zu verkaufen oder vergoldete Ware indem man einfach nur tausende mal in die Beschreibung des Wort goldrain schreib und dann findet sich immer ein der den Preis gezahlt hat. Auch wenn am Ende 24 Karat vergoldter Müll bei ihm ankam damals war eBay noch billig und PayPal mit einem mangelhaften Käuferschutz)

Ich möchte mit der Entscheidung leben. Ich bin aus der Facebook Gruppe des Autos das ich vorher gefahren bin rausgeflogen weil ich jeden Fehler auswendig kannte und niemand das hören wollte , für die anderen war dass dass Traumauto, andere Meinung wurde nicht akzeptiert
26.02.2020 21:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Theloo Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.074
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 134
522x gedankt in 359 Beiträgen
Beitrag #15
RE: kennt jemand den Ölmessstab? wo ist dort Maximum
Tüv bekommst du im Frankfurter Raum für 170-200€ auf jedes Auto, welches eigentlich nur noch für den Verwerter taugt, das heist heutzutage leider nichts mehr.
26.02.2020 21:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Zahnriemen surrt "temperaturabhängig" *kennt jemand das Problem* Twingo-Mitte 22 16.470 05.09.2017 22:46
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Ölmessstab Twingo RS Patrick-RS 2 2.945 30.04.2016 19:40
Letzter Beitrag: Twingele
  Kennt jemand dieses Teil? Pulsar 3 3.005 07.12.2014 18:33
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Kennt jemand dieses Teil? Zauberstern 10 7.066 14.04.2010 21:08
Letzter Beitrag: Zauberstern
  Ölmessstab messen blackbird 0 1.590 18.06.2009 22:51
Letzter Beitrag: blackbird

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation