Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Verfasser Nachricht
Erna0815 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Mein Twingo 2 hat letzte Woche neue Reifen bekommen. Als ich dann vorgestern auf der Autobahn unterwegs war, stellte ich ab 130kmh leichte Vibrationen fest. Ich lies daraufhin nochmal alle Räder Wuchten. Nun sind die Vibrationen weg aber der Twingo zieht beim bremsen (merkt man schon bei einer Bremsung ab 70Kmh) doch recht stark nach Rechts (Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das es vorher auch schon so war). Ich war daraufhin bei einer Renault Werkstatt die sich der Sache angenommen hat. An der Achse ist alles i.O. Die Bremsen sind nichtmehr die schönsten aber noch Ok. Laufleistung der Bremsen 49000KM. Man riet mir die Spur einstellen zu lassen und wenn das nichts hilft dann die Bremse vorne komplett zu wechseln. Welcher Hersteller ist denn zu empfehlen..ATE ? Gibt es villeicht noch eine andere Ursache? Sind villeicht nach 49000km und 6 Jahren die Bremssättel defekt?
26.10.2016 11:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.480
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
253x gedankt in 199 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Wens breim Bremsen zur Seite zieht ist:
- Die Spur verstellt
- Das Traggelenk ausgenudelt
- Der Spurstangenkopf verschlissen
- Achsteile ausgeschlagen

Spur vermessen ist mal kein Fehler. Sind auch relativ überschaubare kosten. Liegt zwischen 60 und 120€. Am besten vorher die Spurstangenköpfe Tage vorher immer schön mit Flutschi fluten. Dann hat es der Mechaniker ggf einfacher und es geht schneller -> weniger Kosten.

Traggelenk ist z.B. bem RS auch so eine Krankheit. Kannst du optisch prüfen indem du es dir anschaust. Die Manschette sollte nicht prös oder gar gerissen sein. Spurstangenkopf ist auch einfach: Rad aufbocken das es in der Luft hängt, Hände auf 9 und 3 Uhr hinhalten und am Rad wackeln und dir den Kopf dahinten anschauen. Achsteile wie Stabis etc ist so ne Sache...kann man auf def Bühne mit nem Brecheisen prüfen...

Ach ja: Bremse machst mit ATE nie was falsch!

€dit
Was natürlich auch sein kann ist das die Sättel in der Tat etwas platt sind. Sprich das die klemmen. Aber das ist dann doch etwas sehr weit hergeholt. Kann die Werkstatt aber auch einfach auf Bremsenprüfstand checken. Dauert keine 5min und sollte ziemlich kostengünstig sein. Wen der aber klemmt (hatte ich bei meinem ST an der Hinterachse) dann bremst die eine Seite nahezu garnicht mehr. Das sollte dann schon wirklich massiv bemerkbar sein.
26.10.2016 11:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Erna0815 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Lt. Renault Werkstatt sind die Achsteile alle i.O.
An neuen Markenreifen die das DOT 3616 haben dürfte sowas nicht liegen oder?

Ja dann lass ich mal die Spur einstellen und die Bremsen tauschen. Wie kann die werkstatt denn festellten ob es am Bremmsattel liegt?
Kann mir jemand sagen welche grösse die Scheiben haben oder ob es generell unterschiede gibt? Das die Scheiben belüftet sind konnte ich sehen.

Motor ist der 1.2 16V mit 76 Ps.

Danke!
26.10.2016 12:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1270x gedankt in 1066 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Stimmt der Luftdruck?

Vor der Spureinstellung die Gelenke (Spurstangenköpfe und Traggelenke) peinlich genau prüfen und ggf. ersetzen, wenn sie schon über 100k alt sind. So spart man sich erneute Kosten fürs Spur Einstellen, denn das wäre sonst wieder nötig.
26.10.2016 12:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Erna0815 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Ich war beim Tüv für einen Bremsentest. Links 160 und Rechts 210 an der Vorderschse.
Das soll die Ursache sein.
Wird es reichen die Scheiben und Beläge zu tauschen oder soll man direkt den Bremsattel wechseln?

Der Tüv Mitarbeiter meinte, den Sattel reinigen könnte ausreichen wenn man die Scheiben und Klötze wechselt. Der aus der Werkstatt sagte das man den Bremsattel gleich mittauschen sollte.
Reicht da einer aus dem Zubehör oder doch lieber einen Originalen Bremsattel von Renault holen?
Der jetzige Zustand der Scheiben und Beläge ist noch gut.
27.10.2016 09:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1270x gedankt in 1066 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Alles zu erneuern, was noch gut ist, ist Unsinn.
Der korrekte Weg ist der folgende, auch wenn ihn die Werkstatt nicht mag, weil sie dich nicht melken kann.

Bremse demontieren, Belagführungen entrosten., Beläge prüfen und bei deutlicher Abnutzung erneuern, was aber fast immer Sinn macht, weil Beläge billig sind. Scheiben prüfen und bei Untermaß oder Rostbefall erneuern.
Führungsbolzen reinigen, entrosten und mit Plastilube schmieren. Bohrungen säubern.
Bremskolben zurückdrücken und auf Gangbarkeit prüfen (Erfahrungswert), Ersatz ist nur in seltenen Fällen nötig.
Bremssattel nicht bei Renault kaufen, ebenso wenig die anderen Bremsenteile.

Wenn nur ein Bremssattel fest ist, reicht es, diesen einen zu erneuern.

Nur sehr selten liegen ungleiche Bremswerte an den Scheiben.
27.10.2016 10:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.480
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
253x gedankt in 199 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Naja "noch gut" ist immer realtiv zu sehen.

WEN dann tausch erstmal die Bremsteile. Und dann nochmals testen. Wen es dann immer noch nix taugt kannst den Sattel ja immernoch tauschen. Wobei ich jetzt die Bremse nicht auswendig kenne. Aber 210 bei so nem kleinen Wagen kommt mir jetzt aus dem Bauch raus etwas viel vor. Nicht das die eine Seite aus irgendwelchen Gründen "Überbremst".
27.10.2016 10:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Erna0815 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Nach ein Paar Vollbremsungen ist keine besserung zu spüren.
Ich habe aber den Eindruck das die Bremse erst ungleich ist, wenn sie warm ist.
Ist das villeicht doch ein hinweis auf einen anderen defekt?
Die Bremse zieht aber auch erst ab ca. 60 kmh einseitig...jedenfalls merkt man es ab diesem Tempo.
06.11.2016 02:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1270x gedankt in 1066 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Sättel abschrauben, Beläge, Führungen und Kolben auf Gangbarkeit prüfen, wie gehabt.
06.11.2016 08:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Jenss Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.881
Registriert seit: May 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 249
290x gedankt in 223 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Dein Bremsentest weißt ja schon sehr darauf hin, das das Problem an der Vorderachseliegt.

Nur mal der Vollständigkeit halber, ich hatte das auch mal, er hat beim Bremsen hart nach rechts gezogen, man konnte sogar die Reifen zum quietschen bekommen durch die Querkraft Very Happy

Ursache bei mir->Belag der Trommelbremse hinten links abgerissen, daher hinten links keine Bremskraft. Ist sowieso ne beliebte Krankheit das thema, merkt man auch daran, das es manchmal knackt beim Losfahren oder gar ein Hinterrad blockiert (weil sich die abgerissene Bremsbacke verkeilt)

mein Horst
Spritmonitor

unter 8€/100km bei unter 8s 0-100km/h...Horst fährt lieber günstig als sparsam
06.11.2016 08:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , 9eor9
Motard Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Aug 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Wie sehen denn die Bremsscheiben aus. Wenn eine bläuliche Verfärbung zu sehen ist wird die Scheibe zu heiß. Dann ist was fest oder schwergängig. In diesem Fall würde ich schnell was machen lassen, sonst kann's gefährlich werden.
06.11.2016 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Erna0815 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
So... Bremssattel (TRW) , Scheiben, Klötze von Ate verbaut und probegefahren.Bremsflüssigkeit wurde auch komplett gewechselt.. Bei der Probefahrt der Schock. Er zieht immernoch nach Rechts.Renault ist für mich gestorben.6 Jahre Alt , 49000km drauf und so ein Defekt der doch schon Lebensgefährlich sein kann. Ich könnte echt Kotzen. Kulanz kann ich nicht erwarten oder? Jetzt fängt es auch nehme ich an richtig ins Geld zu gehen.
29.11.2016 22:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 28.780
Registriert seit: May 2007
Bewertung 126
Bedankte sich: 5385
5712x gedankt in 4734 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Fahr doch mal zum TÜV und lasse bewerten.
Ab 20€ http://www.tuev-sued.de/auto-fahrzeuge/b...ivat-check
Der TÜV prüft Bremsen, Achsaufhängung und Lenkung.
Die Bewertung haust du der Werkstatt um die Ohren.
Wenn die zickt, mit der Bewertung zur Schiedsstelle http://www.kfzgewerbe.de/autofahrer/schiedsstellen.html
Kostet dich nichts und ist nur für die Werkstatt bindend.

So peinlich wie das bisher gelaufen ist siehst das so aus als ob die Werkstatt kein offizieller Laden ist.
Ist sie es doch gibt es auch keinen Stress.
Vergiss Anwälte und Klagen, gehe nicht in eine andere Werkstat, lasse einfach feststellen was kaputt ist und dann müssen die nachbessern.
Haben die die Schläuche mit gewechselt?
Wenn nicht, den TÜV darauf hinweisen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
29.11.2016 22:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1270x gedankt in 1066 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Sowas kann bei jedem Auto passieren. Warst du denn noch mal auf dem Bremsenprüfstand?
Wie Jens bereits schrieb, kann es auch von hinten kommen, was allerdings selten ist.

Zunächst ist die Reparatur normal abgelaufen, das wäre in beinahe jeder WKS so gegangen. Normalerweise liegt es an den Radbremsteilen, wenn die Bremse unterschiedlich stark zieht. Delikatere Fehler kommen erst ans Licht, wenn die Standardreparatur nichts gebracht hat. Wir hatten mal so ein Versagen, nachdem u.a. neue Bremsschläuche eingebaut worden waren. Nach 2 Tagen Fehlersuche kam heraus, dass einer von ihnen kaputt war.

Eine gute Werkstatt sollte den Bremsdruck messen können. Es kommt zwar selten vor, aber da gibt es noch andere mögliche Ursachen. HBZ , ABS oder Bremsschläuche.
29.11.2016 22:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Erna0815 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Twingo 2 zieht beim Bremsen nach Rechts
Ich war ja vor ein paar Wochen auf einen digitalen Bremsenprüfstand. Mit den selben Symptomen und dem Ergebnis das Links die Bremskraft zu niedrig ist.
Ich fahre morgen nochmal zum Tüv. Ich hoffe die neuen Scheiben gehen dann nicht kaputt wenn der Prüfer eine Vollbremsung macht.
Bremsen waren ja eh fast verschlissen also war der Tausch vom Bremsattel ja allein unnötig. Nur Jetzt weiss ich nicht weiter.. was kann denn noch kaputt sein?
29.11.2016 23:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Probleme nach Bremsen und Radlagertausch. Peter54 5 537 17.07.2021 08:47
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Poltern vorne beim Ausfedern nach Domlagerwechsel Orange 10 855 31.05.2021 21:52
Letzter Beitrag: Orange
  Radlager rechts vorne blockiert nach Wechsel des Radlagers samt Nabe martinrupp 4 374 15.05.2021 17:01
Letzter Beitrag: martinrupp
  Lenkrad wackelt beim bremsen Humanic 1 2.648 19.07.2020 21:55
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Lenkrad nach links und rechte Rad steht 2-3 cm nach hinten manfredmichel939 1 984 20.06.2020 14:56
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Twingo zieht beim Bremsen sehr stark nach rechts Andi13 14 4.150 28.01.2020 09:25
Letzter Beitrag: Andi13
  Quietschen beim bremsen Flopl 17 5.780 02.11.2018 08:54
Letzter Beitrag: handyfranky
  Schleifendes geräusch vorne rechts nach Wasserpumpe und Zahnriehmen DerAndere 12 5.050 20.08.2018 08:10
Letzter Beitrag: DerAndere

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation