Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bremssättel umbauen
Verfasser Nachricht
happy-dragon-boy Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Jun 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 Bremssättel umbauen
moin moin

mit meinem neuen twingo (BJ 2002) darf ich min 14" Felgen fahren.

Der hat hat die kleinere Variante mit 13".

Ich hab aber richtig gut erhaltene 13" Intras.

Diese möchte ich wohl ganz gerne auf dem 2002er Twingo anbauen.
Jedoch muss mich dann auch die alten Bremssätteln vom 1997er mit rübernehmen

Ist das erlaubt?? Macht da dass ABS vom 2002er Mucken?? zickt der TÜV da rum??


Mfg

Twingo
.
The Black Beast
Härter. Tiefer.Breiter. Lauter
17.10.2015 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1275x gedankt in 1067 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Bremssättel umbauen
Wenn du was umbaust, dann nimm die Lucas Bremsen vom Phase 2 mit 12mm Scheiben.
Vermutlich trägt es fast niemand ein, auch wegen der nicht mehr erhältlichen Reifenfreigabe für die 13er.
Empfehlung: Projekt beerdigen. Soweit bekannt hat der 2002er ein anderes ABS mit anderen Gebern.
17.10.2015 20:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.848
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5780
6102x gedankt in 5065 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Bremssättel umbauen
Gehe in die andere Richtung.
Mach was mit 15" http://www.twingotuningforum.de/thread-35570.html

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
17.10.2015 21:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
happy-dragon-boy Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Jun 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Bremssättel umbauen
hab 13", 14" und 15" alufelgen

mit denen ich auch gerne fahren möchte.

vom technischen her dürfte es doch kein problem sein, oder??

der 1997er hat bendix als bremssystem

solange ich mit den min 14" felgen zum TÜV fahre, dürfte er ja nicht mecker.

oder irre ich mich da

Twingo
.
The Black Beast
Härter. Tiefer.Breiter. Lauter
18.10.2015 08:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1275x gedankt in 1067 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Bremssättel umbauen
Die Bendixbremsen taugen nichts, die Bremsleistung ist sehr fragwürdig. Deshalb habe ich dir ja die Lucas Bremsen vom Phase 2 empfohlen (ab 10/98-9/2000).
Die 13er Intras müssen mit 175/50 eingetragen werden. Riskieren und dumm stellen könnte man sich vielleicht bei den 13er Serienreifen und Felgen, aber auch das ist nicht ok.
18.10.2015 09:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.848
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5780
6102x gedankt in 5065 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Bremssättel umbauen
Wer beide Bremsen gefahren hat (ich z.B.) würde niemals auf die 13"Bremsen zurück rüsten.
Heute fahren weit über 50% aller Fahrzuge mit Bremsassistent, selbst der Twingo hat den seit 2004?
Wenn sich dein Vordermann erschreckt und du ne Bendix Bremse hast hängst du dem 123 im Kofferraum.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
18.10.2015 09:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: 9eor9
happy-dragon-boy Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Jun 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Bremssättel umbauen
Ich hab mit Bendix nie Probleme gehabt.

Sei es im R19 oder jetzt im Twingo

Twingo
.
The Black Beast
Härter. Tiefer.Breiter. Lauter
18.10.2015 10:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
happytwiggi Offline
Mein Herz schlägt 16 V !!!!!
*****

Beiträge: 1.102
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 16
Bedankte sich: 40
57x gedankt in 40 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Bremssättel umbauen
Also ich habe an meinem ersten Twingo um weiter 13 Zoll fahren zu können auf die innembelüftete Bremse vom R5 Turbo umgerüstet. Damit war die Bremsleistung für dieses Fahrzeug in Ordnung. Und eingetragen wurde es auch.

Schau mal bei Ebay Kleinanzeige, da wird gerade was passendes angeboten.

Black is beautiful
18.10.2015 10:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.468
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
254x gedankt in 200 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Bremssättel umbauen
Geh halt n anderen Weg....

Es gibt hier auch ne 2. Lösung. Und zwar in die BREITE gehen. Distanzscheiben drauf. Dann steht die Felge so weit raus das sie nicht in die Nähe der Bremse kommt und es geht auch. Problemtisch hierbei nur das man a) Platz haben muss und b) ggf ein Fahrwerksfestigkeitsnachweis nachzuweisen (geht mit Powertecfelgen Gutachten).
18.10.2015 10:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.848
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5780
6102x gedankt in 5065 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Bremssättel umbauen
Die Bendix Anlage im Twingo braucht einen hohen Pedaldruck.
Ab einem Punkt ist der Bremskraftverstärker gesättigt, sprich voll belüftet.
Das heißt für jede zusätzliche Bremskraft fehlt die Unterstützung völlig.
Das fühlt sich subjektiv so an als ob die Bremse ausgefallen wäre.
Ich habe mein Auto mal an meinen Schwager verliehen und der hat sich so erschreckt dass er sich geweigert hat damit weiterzufahren.

Hintergrund:

VW schrieb:Bremskraftverstärker (Duo)
Die beim Bremsen durch den Fahrer aufzuwendende Pedalkraft wird durch den Bremskraftverstärker reduziert.
Das zweistufige System sorgt für ein feinfühliges Ansprechverhalten. Bis zu einem Bremsdruck von ca. 45 bar, dem so genannten Komfortbremsbereich, arbeitet es mit einer Verstärkung von Faktor 5. Tritt der Fahrer stärker auf die Bremse, erhöht sich die Bremskraftverstärkung bis auf den 10-fachen Wert. Dem Fahrer teilt sich dieses durch ein schnell ansprechendes Bremsverhalten bei kurzem Pedalweg sowie eine gute Dosierbarkeit und verringerten Kraftaufwand bis zum ABS-Regelbereich mit.


Beim Twingo ist es umgekehrt.
Bis zu einer starken Bremsung ist der Multiplikationsfaktor ca.5, das ist geschätzt und passt aber ungefähr zur obigen Aussage.
Sobald der Bremskraftverstärker gesättigt ist sinkt der Multiplikationsfaktor schlagartig auf 1.
Das fühlt sich an wie ein Bremsversagen.
Ich hatte das einmal extrem mit dem Volvo 245 meines Vaters mit ungebremstem Anhänger.
Der Multiplikationsfaktor der Bremse war eher amerikanisch, also so um die 8-10.
Wenn der Bremskraftverstärker bei so einem System in die Sättigung geht ist das noch krasser.
Ich hatte das Gefühl der totalen Verzweiflung weil das Auto einfach nicht stärker bremsen wollte.
Es hat zwar noch hingehauen, aber ich war total fertig.

Wenn du einen 60er Jahre Unimog fährst (kein Bremskraftverstärker) musst du schon körperlich fit sein um das Gefährt zum Stehen zu bringen.
Weil die Verstärkung aber von Anfang fehlt weiß man eben dass man für eine Gewaltbremsung den vollen Körpereinsatz bringen muss.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
18.10.2015 10:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.468
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
254x gedankt in 200 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Bremssättel umbauen
(18.10.2015 10:36)Broadcasttechniker schrieb:  Wenn du einen 60er Jahre Unimog fährst (kein Bremskraftverstärker) musst du schon körperlich fit sein um das Gefährt zum Stehen zu bringen.
Weil die Verstärkung aber von Anfang fehlt weiß man eben dass man für eine Gewaltbremsung den vollen Körpereinsatz bringen muss.

Jein Wink

Käfer und X1/9 haben trotz mit ohne BKV ne saubere und "leichte" Bremse. Wink
18.10.2015 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.848
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5780
6102x gedankt in 5065 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Bremssättel umbauen
Das ist doch gar kein Widerspruch.
Wenn du von vorneherein gar keinen Bremskraftverstärker hast gibt es das Problem mit der Sättigung/Begrenzung eben nicht.
Leichte Fahrzeuge brauchen auch keinen Bremskraftverstärker. Schau in mein Profil.
2CV, R4* und Trabbi haben keinen Bremskraftverstärker und brauchen den auch nicht.
Aber fahr mal nen Uralt Unimog und dann berichte bitte.

* 1979 war ich in den USA.
Privat war ich zu der Zeit R4 Fahrer.
Das war mein Leihwagen, ein 79er Chrysler Newport, und so sah ich mit 22 aus
[Bild: twingo-18221447-rOF.jpg]

Bei der ersten Bremsung noch im Parkhaus habe ich und mein Beifahrer voll in den Gurten gehangen.
Ich habe mich dermaßen erschreckt weil ich dachte ich sei gegen irgendwas gefahren.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
18.10.2015 21:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
TTT Offline
Doppel-Member
*****

Beiträge: 2.162
Registriert seit: Oct 2007
Bewertung 30
Bedankte sich: 13
60x gedankt in 43 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Bremssättel umbauen
Kannst auch die Bremsanlage aus dem Megane 1 nehmen, die hatten wir auch beim Umbau auf K7M drin.
Ist somit für mindestens 90PS ausgelegt und bei uns passten die 13" Smoor Felgen noch drüber!
Wenn du Interesse hast schreib eine PN.
Wir haben die Bremsanlage noch und brauchen sie nicht mehr, da nun eine Größere reinkommt wegen Mehrleistung.

[Bild: widget_16.png]
19.10.2015 08:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.468
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
254x gedankt in 200 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Bremssättel umbauen
(18.10.2015 21:25)Broadcasttechniker schrieb:  Das war mein Leihwagen, ein 79er Chrysler Newport, und so sah ich mit 22 aus
Geile Frisur Cool
19.10.2015 10:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: happytwiggi
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.328
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 81
352x gedankt in 246 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Bremssättel umbauen
Das ist dann die innenbelüftete 238x20mm Girlinganlage. Die war z.B. auch beim R5GT Turbo, oder R21 mit 90PS drin. Naja ist aber trotzdem kein Vergleich zu der 259er Anlage, egal ob massiv oder belüftet.
Möglich wäre die Sättel vom R25/EspaceI/Alpine V6 (http://www.ebay.de/itm/312102-Bremssatte...340756799) mit dem 54mm Kolben die man die Sattelhalter von der 239x20mm Girlinganlage schraubt in Verbindung mit nem größeren HBZ (23mm) und ordentlichen Scheiben zu fahren. Das ist dann wohl das Maximale was geht...aber ob das an 14 Zoll rankommt...keine Ahnung.
Ich fahre die Kombination Espace-Sattel mit 259er Bremse und nem 23,8mm HBZ aus dem LagunaI in meinem Clio1, das ist schon nicht verkehrt..

[Bild: twingo-20162235-L6h.jpg]

Fertig sieht das dann so aus, also gestrahlt, neue Dichtungen und gepulvert:

[Bild: s__ttelkomplett.jpg]

(19.10.2015 08:44)TTT schrieb:  Kannst auch die Bremsanlage aus dem Megane 1 nehmen, die hatten wir auch beim Umbau auf K7M drin.
Ist somit für mindestens 90PS ausgelegt und bei uns passten die 13" Smoor Felgen noch drüber!
...

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
20.10.2015 15:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hinterachse auf Scheibenbremse umbauen? Like 3 2.874 11.04.2014 18:21
Letzter Beitrag: Chrissi26
  bremssättel vom 2000er in einem 1995er twingoastrania 2 2.100 11.09.2011 20:34
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Fahrwerk weicher umbauen MichaN 3 3.448 03.10.2010 11:37
Letzter Beitrag: MichaN

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation