Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[EVENTUELL ABGESCHLOSSEN] Das Mysterium des D4F - Man weiß es nicht genau
Verfasser Nachricht
Ruslan
Unregistered

 
Bedankte sich:
x gedankt in Beiträgen
Beitrag #121
RE: [EVENTUELL ABGESCHLOSSEN] Das Mysterium des D4F - Man weiß es nicht genau
“ Nun bist du schon vor dem Einbau am zweifeln ... malst Du vielleicht nicht zu früh den Teufel an die Wand? “

Zwei Optionen:

1) Ich bestelle mir dir Sachen einzeln
2) Ich verbau das Gates -Set

Für Option 1 Habe ich im Moment nicht die Lust und Zeit, deswegen werde ich das Gates-Set verbauen. Es ist mir jeder andere Zahnriemensatz lieber der nicht solche Geräusche macht wie mein jetziger Conti-Satz.
19.01.2017 23:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.477
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5636
5957x gedankt in 4948 Beiträgen
Beitrag #122
RE: [EVENTUELL ABGESCHLOSSEN] Das Mysterium des D4F - Man weiß es nicht genau
Gates macht Gummi und keine Kugellager.
Mir ist aber ein echter Gates Riemen mit umgestempelter Spannrolle lieber als eine INA Spannrolle mit umgestempelten Zahnriemen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
19.01.2017 23:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
institio Offline
Meckertroniker
*****

Beiträge: 1.268
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 4
Bedankte sich: 93
132x gedankt in 75 Beiträgen
Beitrag #123
RE: [EVENTUELL ABGESCHLOSSEN] Das Mysterium des D4F - Man weiß es nicht genau
Um mich auch nochmal zu melden:
Die Geräusche waren vor dem Tausch delfinitiv nicht zu hören. Dem wäre ich als KFZ-Mechatronikermimose nachgegangen. Bei mir hat alles so zu laufen, funktionieren, sitzen, setzen, sich nachziehen zu lassen und abzureissen, wie es der Hersteller bzw. Erfinder vorsieht.
Hab' letztens unserem Zulieferer die Hölle heiß gemacht, weil Abreißschrauben, die bei 25 Nm cutten sollen sich bei über 40Nm noch immer haben drehen lassen, ohne den Kopf zu werfen.
Gibt's bei mir nicht sowas.
Ich benutze ja auch bei einer 6 bar Saugpott-Sprühpistole einen Druckminderer an unserem 8 bar Druckluftsystem. Und auf der Witterungsseite der Werkstatt immer einen Wasserabscheider für meine Druckluftwerkzeuge. (Hole da am Tag wie heute bei mäßiger Druckluftnutzung teilweise über einen Liter Kondens raus. Uraltbau.)

Vielleicht liegt da der Hase gepökelt und begraben. Ich hoffe nicht, dass ich da jetzt für Verwirrung und unnötige Aufregung gestiftet habe. Doch, hab' ich.
Lehrreich war's allemal, wenn auch vielleicht nicht zielführend.



Und.. Fragt mal wer den Garfield von motor-talk, ob die Erde rund ist?

Sicher sitzt überall ein und der selbe Konzern oben drauf. Tochterfirmen, jetzt mal ohne Namen, laufen alle unter einem Hut. Nur, dass einzelne Töchter in ganz eigenen Werken produzieren mit unterschiedlichen Maschinen und Ausrüstungen, dass diese teils ganz unterschiedliche Grundwerkstoffe für ihre Produkte, die alle von dem einen großen Konzern, mit unterschiedlichen Namen seiner Töchter bedruckt verkauft werden verwendet.. hat er noch nicht gehört, wa?

Ich kann euch 10 Brötchen in 10 verschiedenen Öfen an 10 verschiedenen Orten mit in 10 unterschiedlichen Supermärkten eingekauften Zutaten und Küchenmaschinen backen. Absolut identisch bleibt nur das Rezept. Das Ergebnis wird sich mit Sicherheit 10-fach unterscheiden.

"My beer can do that, hold me!"
Ich habe zwar keine Lösung,
doch ich bewundere das Problem. Silenced
20.01.2017 00:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation