Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Verfasser Nachricht
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #1
Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Hallo,

nachdem unser Twingo (Bj. 2001, 1.2 16V ,75 PS, Quickshift) nun über den TÜV gekommen ist, der Zahnriemen erfolgreich gewechselt wurde scheint er irgendwie Ärger machen zu wollen.
Bereits vor einiger Zeit (also vor TÜV und Zahnriemenwechsel) hat er dieses Problem schon mal gezeigt. Wenn ich ihn starte springt er zwar an, macht aber bereits im Stand so ein unüberhörbares, brummendes Geräusch, das sich wenn man vor dem Motor steht im rechten Bereich vernehmen lässt. Dazu gesellt sich ein Ton als wenn irgend etwas versucht zu schließen od. einen Kontakt herzustellen. Lässt sich mit Worten wirklich schlecht beschreiben. Deshalb habe ich es mal mit dem Handy aufgenommen und hoffe, dass man das damit besser erkennt:

Motorgeräusch

Man hört auch deutlich, dass das Geräusch auch dann noch ertönt, wenn der Motor bereits abgestellt ist.
Ich weiß nicht ob es wichtig ist, aber das Video ist seitenverkehrt. Wenn man an dem roten Kabel (rechts im Bild) vorbeischaut sieht man für einen kurzen Augenblick, so etwas wie einen Zug, der sich relativ schnell hin und her bewegt.
Kann mir jemand sagen, was dieses Geräusch verursacht und welches Bauteil da defekt ist.
Ich befürchte es bedeutet nichts Gutes Crying or Very sad - aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ...

Achso - fahren lässt sich der Wagen dann übrigens nicht mehr. Er bockt und ruckelt, dass man das Gefühl hat es haut den Motor raus. Könnte es evtl. mit dem Getriebe zusammenhängen?
Ich hoffe ihr wisst einen Rat!

Tschüss und viele Grüße
Ralf
09.08.2015 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.570
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 6063
6365x gedankt in 5271 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Dein Quickshift ist im Sack.
Mit Glück nur der Speicher, die Pumpe zieht dann ins Vakuum.
Mach so weiter und die Pumpe ist auch noch im Sack.
Mit etwas Pech hast du noch andere Macken am Hydraulik Block.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
09.08.2015 16:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Hallo,

vielen Dank für die prompte Antwort (auch wenn sie echt schmerzt Crying or Very sad ) !
So ein Mist! Gerade jetzt wo ich ihn überm TÜV habe und der Zahnriemen inkl. Wapu frisch gemacht wurde.
Wie sollte ich weiter vorgehen? Kann ich den Speicher in jeder "normalen" Werkstatt auslesen bzw. auf diesen Fehler hin checken lassen od. geht das nur bei Renault?
Also unnötiges Fahren vermeiden? Wie teuer wird das wohl werden?

Tschüss und viele Grüße
Ralf
09.08.2015 16:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.570
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 6063
6365x gedankt in 5271 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Weg 1, du oder eine "normale" Werkstatt wechselt den Speicher.
Weg 2, Renault liest aus und stellt eine Diagnose.
Die Wahrscheinlichkeit dafür dass die falsch ist ist sehr hoch.
Die meisten Mechatroniker sind strohdoof, verlassen sich auf ihr Diagnosegerät und sind nicht in der Lage die simpelsten Schlüsse zu ziehen.
Besonders wenn es um die Verknüpfung von Strom und Hydraulik geht.
In ihrer Panik raten die dann das gesamte Aggregat zu tauschen und oder schimpfen auf das Forum.
Das klingt hart, bildet jedoch leider die Realität gut ab.

Alle Mechatroniker hier im Forum sind davon natürlich ausgenommen, denn wer hierhin kommt ist gebildet oder bildet sich weiter.

Lies dir die Speicherwechselthreads hier im Forum ein bisschen durch.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
09.08.2015 17:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Hombre , mecRS , Jason06
b.ager Offline
Senior Member
****

Beiträge: 343
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung 1
Bedankte sich: 89
78x gedankt in 63 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Da hast aber jetz grad noch die Kurve gekriegt Very Happy

habdsachisdaglubbgwinnd
09.08.2015 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rapiderich Offline
Grottenschrauber;-)
*****

Beiträge: 790
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 421
257x gedankt in 202 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
bin ich froh, das ich mechaniker und nicht mechatroniker bin...Mr. Green


gruß, stefan
09.08.2015 20:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.570
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 6063
6365x gedankt in 5271 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Stefan, das ist es ja irgendwie.
Die alten mit Erfahrung und technischem Gespür fürchten sich vor Elektronik oder Digitaltechnik/IT Technik.
Von den Jungen gibt es nicht soviel die technisch Denken können oder wollen.
Denn das ist Anfangs anstrengend. Wenn man's drauf hat macht es Spaß.
Ich habe so im letzten Moment die Kurve Richtung Computertechnik gekriegt, ich habe mich selber lange dagegen gesperrt.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
09.08.2015 21:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: rapiderich
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Hallo Broadcasttechniker,

es deutet sich an, dass es so ist, wie du es schon gesagt hast! Habe gerade bei einer Renault-Vertragswerkstatt angerufen, um zu erfahren was der Druckspeicher kostet.
"Was meinen Sie mit Druckspeicher?" "Das ist da alles eine Einheit, da können Sie meines Wissens nach nur das komplette Hydraulik-Aggregat tauschen!"
Scheint demnach nicht sooo bekannt zu sein, dass es auch anders zu lösen sein könnte. Ich habe dann erfahren, dass der Druckspeicher ("falls er denn einzeln lieferbar sein sollte") ca. 150,- Euro kosten wird.
Hört sich wirklich so an, als ob nur "normale" Werkstatt od. selbermachen bleibt.
Man, ich hab die Buxe voll und hoffe dass ich das irgendwie hinkriege. Die Threads habe ich bereits angefangen zu lesen und hoffe, dass ich das System auch ohne Computer drucklos bekomme - habe gestern in einem Faden gelesen, dass jemand hier das so geschafft hat. Werde nachher noch bei der Werkstatt nachfragen, die mir den Zahnriemen gewechselt hat ob die das evtl. können. Möchte natürlich nicht den Wagen wegen eines 150,- Euro-Bauteils beerdigen nachdem er gerade TÜV-frei ist.

Tschüss und danke für die hilfreichen Tipps
Ralf
10.08.2015 10:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Hallo,

bin immer noch mit dem Thema beschäftigt....
Je mehr ich mich reinhänge desto verrückter wirds offensichtlich. Ich war also bei der Werkstatt, die mir den Zahnriemen getauscht hat. An das "Hydrauliksystem" wollten sie sich nicht rantrauen (naja - irgendwie immer noch besser als wenn sie etwas anfangen von dem sie dann doch keine Ahnung haben). Sie rieten mir mich an eine Werkstatt hier in der Nähe zu wenden, die schon mal Renaults reparieren. Denen sagte ich dann ganz entsetzt, dass man mir bei Renault riet gleich die ganze Hydraulikeinheit zu wechseln.
"Ja, ist ja auch richtig!", sagte mir der Mechaniker darauf. "Sie können nicht die Druckflasche einfach abschrauben! Wie stellen Sie sich das denn vor? Die Flasche ist dort eingeklebt und wenn sie die einfach rausschrauben und eine andere dranschrauben, dann ist die andere auch gleich wieder kauputt! Da bleibt nur alles komplett zu wechseln - kostet ca. 2000,- Euro".
Meine Frage, warum man denn den Druckspeicher einzeln bestellen kann, wenn das doch alles eine Einheit ist und man ihn nicht separat austauschen kann, blieb leider unbeantwortet.
Puh, jetzt bin ich irgendwie gekniffen. Ich werde mir trotzdem morgen den Druckspeicher bestellen. Soweit ich bisher gelesen habe, haben es ja schon einige hier geschafft.
Leider habe ich nicht so sehr den Plan vom Schrauben ...und schon gar nicht davon wie ich das System drucklos bekomme. Extra ein Gerät dafür anzuschaffen wäre doch auch verrückt, wenn ich es sonst nie mehr brauche. Der Wagen steht jetzt seit einer Woche - könnte sich der Druck bis jetzt evtl. schon ausreichend abgebaut haben(ich meine das letztens in einem Thread gelesen zu haben).
Der letzte Renault-Händler mit dem ich telefoniert habe sagte mir, der Druckspeicher kostet ca. 150,- Euro und dazu gehöre noch eine Dichtung, die auch etwa ca. 30,- Euro kosten soll. Kommt das so ungefähr hin? Was ist denn das für eine Dichtung?
Ist diese Teilenr. noch richtig: 7701070496 ?
Wohnt vielleicht jemand in der Nähe von Bochum, der sowas schon mal gemacht hat? Oder kennt jemand eine Werkstatt in od. in der Nähe von Bochum die das günstig machen kann?

Tschüss und viele Grüße
Ralf
16.08.2015 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.570
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 6063
6365x gedankt in 5271 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Ralf, du musst dir selber helfen oder aber viel Geld abdrücken.
Der Einstieg in die Selbsthilfe ist das Verständnis.
Wie das Drucklosmachen ohne CLIP geht kannst du im Forum nachlesen.
Clip kostet im Moment zwischen 150 und 180€ und ist für alle Renaults und alle (elektronischen) Reparaturen , ich würde es mir für diesen Job alleine nicht holen, habe es aber.
Drucklos ist das System wenn die Flüssigkeit im Ausgleichsbehälter auf MAX steht.
Welche Teile du brauchst siehst du hier http://www.twingotuningforum.de/thread-9505.html
Wie es offiziell geht findest du hier http://www.twingotuningforum.de/thread-6828.html
Das einzige Problem welches ich sehe ist die Schwierigkeit beim Lösen die hier jemand schon mal hatte.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
16.08.2015 14:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: wutztock
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Vielen Dank für die aufmunternden Worte und auch für die hilfreichen, angehängten links!

Ich habe in dem link mit den Teilenummern zwar das richtige Bauteil und auch die entsprechende Nummer gefunden, diese scheint aber irgendwie nicht mehr aktuell zu sein (lande mit der dortgenannten Nr. nur auf irgendwelchen russischen Seiten)
In einem anderen Thread hattest du aber mal als Alternative diese Teilenr. für den Druckspeicher genannt - 7701070496 - und wenn ich die hier eingebe, dann erscheint der Druckspeicher.
Einen extra Dichtring kann ich im Teilekatalog zwar sehen, aber keine extra Teilenummer für den Dichtring. Also sollte der doch dabei sein, nehme ich an!
Wenn das soweit richtig ist, werde ich das Teil morgen schon mal dort bestellen und dann hoffen, dass ich damit irgendwie klarkomme.
Ich könnte zumindest nicht gut damit klarkommen, wenn ich es nicht wenigstens versucht hätte Rolling Eyes

Tschüss und Grüße aus Bochum
Ralf
16.08.2015 15:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
So, der Druckspeicher wird heute abgeholt - kostet knapp 135,- Euros! In den letzten Tagen habe ich hier glaube ich alles durchgelesen was mit Druckspeicher und Quickshift zu tun hat - einschließlich Doku runtergeladen Smile
Öl wollte ich beim Zubehörlieferanten kaufen. In der Doku steht als vorgeschriebenes Öl ELF Renaultmatic D3 Syn Dexron III. Frage also telefonisch nach ob sie dort ein vergleichbares Öl haben (also synthetisches Dexron III Hydrauliköl) und bekomme vorgeschlagen Liqui Moly GL5 75 W 80. Ist doch nicht wahr, oder? Hab extra nochmal gesagt, dass ich Hydrauliköl suche. Das wäre aber das einzige Öl, das vorgeschlagen würde ...und steht ja auch bei "für Quickshift". Nach den Telefonaten der letzten Tage mit diversen Werkstätten verlasse ich mich lieber aufs Forum Wink
Ist doch richtig, dass ich dieses Öl brauche, oder?
Gibt´s noch Alternativen von Liqui Moly?

Tschüss
Ralf
18.08.2015 09:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.570
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 6063
6365x gedankt in 5271 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Das 75W80 ist für das Getriebe selbst, nicht für die Steuerung.
Das elf-matic passt hoffentlich.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
18.08.2015 11:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
Hallo,

also Renaultmatic D3 Syn habe ich besorgt.
Morgen soll es defintiv losgehen! Habe heute gesehen dass es mit dem Luftfilterkasten etwas eng werden könnte (ist bei meinem 16V so angeordnet wie auf der Abbildung in der Doku 3472A_D4F.pdf 12.2 - also Druckspeicher ist zu erreichen wenn man zwischen Luftfilterkasten und Batterie durch greift). Falls es dort zu eng werden sollte..... ist es schwierig den Luftfilterkasten zu entfernen? Stelle es mir eigentlich nicht schwierig vor...aber man weiß ja nie Confused Ich meine also nicht öffnen wie beim Filtertausch, sondern abbauen? Hoffe das es nicht nötig ist, möchte aber vorbereitet sein, falls doch.
In der Doku konnte ich keine Anleitung finden, die das Entfernen des kompletten Kastens bei diesem Modell beschreibt.

Und noch eine Frage ist aufgetaucht - dafür müsste ich aber wohl ein Foto machen (geht erst morgen wieder). Ich weiß dass das Relais der Pumpe gezogen werden muss, nur bin ich mir nicht sicher welches das genau ist. Ich habe den Kasten zwar geöffnet und in der Doku sieht es in dem Schema so aus als könnte es so ein quadratisches Bauteil (bei mir lilafarben) sein. Reicht es evtl. auch aus, wenn ich den Stecker des Kabels ziehe das über dem Druckspeicher verläuft? Um auf "Nr. Sicher" zu gehen werde ich vielleicht morgen doch ein Foto machen.

Tschüss und viele Grüße
Ralf
21.08.2015 21:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
wutztock Offline
Member
***

Beiträge: 64
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
9x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Welcher Defekt kann für dieses Geräusch verantwortlich sein?
So, ich habe nun mal zwei Fotos gemacht (Lichtverhältnisse sind nicht besonders gut - aber ich hoffe man kann es gut erkennen).

[Bild: twingo-22102443-vl5.jpg]

Anordnung im Motor

[Bild: twingo-22102520-nkd.jpg]
Relaiskasten

Wäre klasse wenn mir jemand sagen könnte welches Relais für die Pumpe zuständig ist - damit ich das richtige ziehe Embarassed

Tschüss
Ralf
22.08.2015 09:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZTwingo2 Wer im Raum 79588 kann Zahnriemenwechsel machen oder kann eine Werkstatt Empfehlen? Twingele 0 1.856 10.01.2016 21:52
Letzter Beitrag: Twingele
  Kennt jemand dieses Teil? Pulsar 3 3.217 07.12.2014 18:33
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Steuergerät oder was kann es sein? Paulchen1979 22 14.089 09.07.2014 18:50
Letzter Beitrag: mecRS
  Wer weiß was das sein kann ?? Zauberbiene 7 5.104 06.04.2014 08:23
Letzter Beitrag: Zauberbiene
  Welches Problem könnte das sein? Tinasz 11 6.484 04.06.2013 18:31
Letzter Beitrag: Getfreakay
  Was könnte das sein ? Rennsemmel93 12 7.381 04.04.2013 16:18
Letzter Beitrag: Rennsemmel93
  D7F Einspritzdüse defekt, wieviele km kann man wohl noch fahren? lelletz 11 23.251 17.12.2012 20:50
Letzter Beitrag: KevKev1991
  Twingo läuft nur noch auf 2 Zylindern was kann es sein? Svenni 1992 50 51.605 29.09.2012 13:27
Letzter Beitrag: Svenni 1992

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation