Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
Verfasser Nachricht
schellpropp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
Liebe Leute

Habe mit Interesse den Bericht von Teefax gelesen und die Reparatur nach dieser Anleitung durchgeführt. Ich war jedoch in der glücklichen Lage mir einen Mc Pherson Federspanner leihen zu können.
Nach der Montage von neuen Federbeinen von Monroe und Domlagern von KYB macht die Vorderachse manchmal Geräusche.

1. Beim rechts einschlagen der Lenkung bei zügiger Fahrt, selten auch mal beim Geradeausfahren gibt es ein schleifendes, Knackendes Geräusch, als ob die Antriebswelle an der Karosserie schleift. Schleifspuren sind jedoch nicht zu sehen. Der Tausch der rechten Antriebswelle brachte keinen Erfolg.
2. Beim links einschlagen keine Probleme
3. Beim zügigen Rückwärtsfahren entsteht dieses Geräusch auch.
4. Manchmal, wenn man versucht den Vorfall zu provozieren passiert nichts, manchmal einen Tag gar nichts. Beim nächsten Tag wieder extrem.
5. Meine Freundin sagt, dass sei vor der Reparatur nicht gewesen.

Habe versucht mit Monroe zu telefonieren, Auffällig ist, das die Firma Stoßdämpfer anbietet, die für beide Seiten verwendbar sind. Alle anderen Firmen wie Sachs, KYB und Bilstein jedoch die Federbeine für rechts und links unterschiedlich anbieten.
Die Federbeine von Monroe haben links und rechts am Tauchrohr eine Aufnahme für die Pendelstützen des Stabis, andere Stoßdäpfer nur jeweils links oder rechts eine. Ist das wirklich der einzige Unterschied?

Bin ratlos. Traggelenke, Spurstangen köpfe sind neu. Kein Spiel in der Lenkung, kein Spiel beim Hochbocken. Kein Effekt beim hochbocken und laufen lassen ohne Belastung. Keine Geräusche beim drehen des Rades.

Weiß da Jemand Rat? Hat Jemand schon einmal die gleichen Symthome gehabt? Ich habe das schon dreimal auseinander und wieder zusammen gebaut, weil ich an meinem Verstand zweifele.
Ach so die drei Motoraufhängungen sind zwar etwas weich aber keinesfalls beschädigt.
15.01.2013 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.109
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
ist die feder richtig eingebaut?
sind die domlager richtig fest?
was ist mit der linken antriebswelle?

bei den dämpfern mach dir mal keine sorgen, monroe sind ja nun mal nicht gerade schlecht
und verschiedene gewindefahrwerke haben ebenfalls dämpfer für beide seiten

Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
16.01.2013 17:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: schellpropp
schellpropp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
Very Happy Erst einmal Danke für die Antwort. Die Federn sind nicht abgebrochen und richtig montiert. Wie gesagt, habe ich beide Seiten schon zwei Mal auseinander genommen und nochmal alles überprüft. Rein vom hören her, hätte ich auf die rechte Antriebswelle getippt. Die war es ja nun nicht. Ich hatte da wohl einen Denkfehler. Wo ist die Belastung stärker wenn man in Rechtskurven fährt. Rechts oder links?

Jedenfalls habe ich heute die linke Seite komplett auseinander genommen. Linke Antriebswelle raus. Radnabe raus. Bei der Radnabe fällt auf, das das Radlager schon mit etwas Spiel in der Nabe sitzt. Aber keine Geräusche beim drehen. Das Spiel halte ich für normal, da die Antriebswelle das Lager vorspannt.

Die Manschette der linken Welle habe ich noch nicht entfernt. Aber bei der alten rechten Welle, die ja offensichtlich Ok war, habe ich den radseitigen Gelenkkopf entfernt, um ihn morgen auf die linke Seite zu tauschen. Das Radlager habe ich bestellt. Dann ist bis auf das rechte Radlager alles getauscht.

Das schlimme ist, meiner Freundin zu erklären, warum die Geräusche erst nach der Montage der Federbeine und der Domlager aufgetreten sind. Ich kann mir das selbst nicht erklären, da ich Wellen und Lager für die Demontage der Federbeine nicht Mal berühren musste.

Es ist und bleibt ein Geräusch das die Fehlfunktion eines sich drehenden Bauteils Wiedergibt. Schleifend, schabend, wie Metall auf Metall. Es hat auch schon mal bei Geradeausfahrt angefangen zu wummern, sich aufgeschaukelt und erstarb dann wieder. Das ist zum verzweifeln.
17.01.2013 19:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.109
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
leider können solche dinge nach dem beheben eines problems auftreten.
auch wenn es damit nichts zutun haben muss.

ich habe mal gelernt: wenn bei rechtskurven geräusche auftreten ist es meist die linke welle.
radlager sollte kein spiel haben, auch wenn die welle das ganze noch spannt

Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
17.01.2013 19:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: schellpropp
schellpropp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
Frage zu Domlager und dem lieben TÜV
Dann habe ich noch eine Frage. In einem Autoschrauberleben begegnet einem das Problem Domlager häufiger. Ob VW Polo, Opel oder Renault. Bei jedem Tüv das gleiche Gejammer: Domlager. Nun habe ich beim einbauen neuer Wälzlager und des eigentlichen Domlagers häufig bemerkt, das die Federbeine letztendlich trotzdem Spiel haben. Das heißt das Federbein lässt sich auch mit neuen Lagern in aufgebocktem Zustand hochdrücken. (ein Twingo Schrauber berichtete bereits davon) Und wen der Wagen auf dem Boden steht liegt die Domlagerscheibe mit der Befestigungsmutter nicht am Fahrzeugdom an.
Und jez kommts: Jetzt sagt mir doch mal wie die Tüvprüfer dann überhaupt feststellen wollen, ob das Domlager defekt ist? Das eigentliche Lager dreht sich und macht beim drehen keine Geräusche und gut is. Ob das Federbein sich hoch drücken lässt sollte eigentlich Scheißegal sein.
Ich bekomme jedes Mal die Wut, wenn die das bemängeln und halte das für bloße Schikane. Mit einem Polo bin ich noch nie durch den Tüv gekommen, ohne diese verwichsten Dinger neu machen zu müssen.
Ich habe das einmal erlebt das nach Einbau des neuen Lagers in ein Fahrzeug kein Spiel zwischen Dom und Domlager war, und da war es falsch montiert und das Lenkrad ließ sich nur mit Müher und knacken drehen.
17.01.2013 20:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
729x gedankt in 586 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
Tja .... das hab ich mich auch schon gefragt ....

bei meinem letzten Auto, das ich vor 2 Jahren abgegeben habe (Ford Scorpio Baujahr 1986) waren immer noch die werksseitig verbauten Domlager drin .... hat nie ein TÜV bemängelt ... und ich war ziemlich oft dort.

Was aber evtl. mit reinspielen könnte: Die heute weit verbreitete Sitte, das Auto mit niedrigen Breitreifen und harten/tiefen Federn umzubauen .. damit werden die Schläge von der Straße aufs Auto härter .... und die gehen über den Reifengummi und den Stoßdämpfer bzw. die Feder direkt aufs Domlager ....

Das Spiel in der Gummilagerung ist bei mir am Twingo übrigens auch da ... und vom TÜV auch net bemängelt worden ...

tschüss,

Harald_K
17.01.2013 22:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
schellpropp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
Tja, vielen Dank, für die wenigen Antworten. Möchte mal eben die Lösung weitergeben. Vielleicht kann sie mal Jemand anders verwenden. Nachdem ich das linke Radlager noch getauscht habe und den linken äußeren GelenkKopf der Antriebswelle, war das Geräusch immer noch vorhanden.

Ich war in einem Meisterbetrieb und wir haben zu Dritt nach einer möglichen Ursache gesucht. Wir haben nichts gefunden. Freitags abends habe ich dann die neuen Federbeine von Monroe aus Verzweiflung einfach von rechts nach links getauscht. Und siehe da, das Geräusch war weg. Obwohl die Stoßdämpfer von Monroe für beide Seiten gleich sind und die gleiche Bestellnummer haben.

Keine Ahnung was es gewesen ist. Habe mich nur geärgert, es nicht als erstes ausprobiert zu haben. Das hätte Geld und Arbeit erspart.

Was aber evtl. mit reinspielen könnte: Die heute weit verbreitete Sitte, das Auto mit niedrigen Breitreifen und harten/tiefen Federn umzubauen .. damit werden die Schläge von der Straße aufs Auto härter .... und die gehen über den Reifengummi und den Stoßdämpfer bzw. die Feder direkt aufs Domlager ....

Ja, da hast du wohl Recht. Aber ich habe nicht ein Auto im Bekanntenkreis, das ein Fahrwerk oder Breitreifen montiert hat. Grund könnte auch sein, dass die Straßen erheblich schlechter, die Qualität der Teile beschissener und das Gewicht der Autos größer geworden ist. Von Letzterem kann man bei Polos und Twingos wohl nicht sprechen.

Das Problem was du ansprichst kenne ich noch von 5er BMWs im Vorderachsbereich. Die hatten das gerne.

ich habe mal gelernt: wenn bei rechtskurven geräusche auftreten ist es meist die linke welle.
radlager sollte kein spiel haben, auch wenn die welle das ganze noch spannt
[/quote]

Also, Radlager, die einmal verbaut waren, haben meines Erachtens im ausgebauten Zustand im Achschenkel immer Spiel. Habe ich noch nie anders erlebt. Doch beim Fahren haben die trotzdem keine Geräusche gemacht.
25.01.2013 08:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.109
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Schleifen, Knacken aus dem Bereich der Vorderachse
danke für die rückmeldung.
so etwas habe ich auch noch nicht gehört.
werde ich mir mal versuchen zu merken

Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
25.01.2013 20:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Unruhige Vorderachse katitreiber640 28 11.656 07.02.2021 15:46
Letzter Beitrag: Christian aus Berlin
  Klappern Vorderachse Alex101 12 2.351 04.10.2020 10:27
Letzter Beitrag: Alex101
ZZTwingo1 Klopfende Geräusche bei kurzen Stößen Vorderachse C06 DomHor 19 6.214 10.02.2020 22:11
Letzter Beitrag: DomHor
ZZTwingo1 Vorderachse Twingo14ever 2 2.757 05.02.2020 16:58
Letzter Beitrag: Sid Ahmed Quid Taya
  Knacken bei linkskurven Dennis281175 65 24.290 28.01.2019 17:07
Letzter Beitrag: handyfranky
  Winterreifen schleifen Radler 9 4.749 21.10.2018 10:12
Letzter Beitrag: Radler
ZTwingo2 Quietschen/Schleifen beim fahren TobiTobi86 8 4.886 13.09.2018 10:14
Letzter Beitrag: handyfranky
  Hohes metallisches Schleifen von vorne...schwergängige Bremskolben? Orange 6 4.009 13.07.2018 11:47
Letzter Beitrag: Orange

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation