Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
Verfasser Nachricht
Neue_Twingo_Frau Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #16
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
(26.06.2012 22:55)Nicky schrieb:  Hallo,

habe bei meinem Automobile das gleiche Problem (Bj 8/99). Bei mir sind Winterreifen von Trayal drauf (Billigreifen aus Serbien-Montenegro). Sind noch neu, u. man müsste davon ausgehen, dass der Verkäufer des Wagens sie hat richtig auswuchten lassen.
Sollte ich das trotzdem noch mal nachschauen lassen? Oder kann es an den Billigreifen liegen?
Ab 130 km/h vibriert das Lenkrad wie verrückt. Aber erst ab dieser V. Und man hat das Gefühl er hebt ab Smile

LG Nicky

Hallo Nicky,

eben habe ich meinen Kleinen, Bj.2000 aus der Werkstatt abgeholt. Über 630 € habe ich bezahlt für den Austausch beider Domlager und Stoßdämpfer, Achsmanschette links
und für eine neue Staubmanschette rechts am Lenkgetriebe. Confused

Ob mein Lenkrad auf der Autobahn noch schlackert weiß ich nicht, werde es heute Abend aber mal testen.
Bei mir war es so, dass beim rechten Vorderreife eine böse Beule zu erkennen war. Der Reife ist an der Stelle "gebrochen". Also habe ich zwei neue Reifen für vorne gebraucht
und wieder von Uniroyal die 165er drauf machen lassen. 170,00 €. Sad

Dann war noch die Spritzanlage der Scheibenwischer kaputt und musste ausgetauscht werden. 53,00 €.

Alles zusammen über 850,00 € bezahlt.Shocked

Wenn ich auf der Autobahn war und weiß, ob das Schlackern weg ist oder noch da ist melde ich mich wieder.

Vielleicht liegt es bei dir nicht nur an den Reifen sondern an anderen Dingen (Stoßdämpfer, Domlager, Lenkstange oder diverse kaputte Manschetten......).

Mein geplanter Wechsel des Zahnriemens, der Wasserpumpe und der Spannrolle muss ich nun erstmal stilllegen, weil ich mind. zwei Monate brauchen werde
um meinen Kontostand ins Lot zu bekommen.

Aaaber mein Kleiner hat TÜV und ASU UND das Fahrgefühl nach der Reparatur ist einfach toll. Cool

Nun hoffe ich sehr, dass Ruhe ist mit bösen Überraschungen. Mal schauen ob ich irgendetwas aus meinem Krimskram-Haushalt zu Geld machen kann,
damit ich mich schneller von den Ausgaben erholen kann.

LG
Marion

Hallo Nicky,

so, ich war mit meinem Kleinen mal rasen.Very Happy
Das Schlackern ist weg und ich muss echt sagen, dass ich von dem KFZ´ler für diese Zeit überzeugt bin.
Er hat die Spur eingestellt, glaube ich *g* , mein Kleiner reagiert sofort und das Steuerrad ist richtig "fest".
Es schwimmt und schlackert nichts. Ich bin sooooo froh.

Mein Freund hatte aber schon nach dem Reifenwechsel eine Fahrt gemacht und meinte, dass das Schlackern weg sei.
Bei uns waren es tatsächlich die Reifen. Leider kamen beim Wechsel auch noch andere unschöne Sachen zum Vorschein.

Lasse dein Auto doch einfach mal gründlich durchchecken. Spätesten beim nächsten TÜV wird der Prüfer eh alles finden.
Wenn du das Auto erst vor kurzem von diesem dubiosen Händler gekauft hast würde ich schellstmöglich alles checken lassen
und dem Typen auf die Mütze geben! Hast du keine Rechtsschutzversicherung? Was steht bei dem Händler in den AGB´s?
Wenn er dir Mängel arglistig verschwiegen hat gibt es sicher Möglichkeiten den Kauf rückgängig zu machen.......

LG
Marion

Auto fängt mit AU an und hört mit TO auf.Bouncing Blob
27.06.2012 16:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.109
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #17
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
schön zu hören, dass die probleme weg sind.
das liegt meist wirklich an der unwucht der reifen.
aber ist eine schöne stange geld...
27.06.2012 23:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Nicky Offline
Member
***

Beiträge: 234
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 138
19x gedankt in 14 Beiträgen
Beitrag #18
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
Hallo Marion,

erstmal gut, dass das Flattern weg ist! Aber echt fies, diese teuren Reparaturen + Zahnriemen/Wasserpumpe etc. Das lohnt sich doch fast nicht mehr bei so einem alten Auto.

Bei mir ist die Situation schwierig. Den Twingo haben meine Eltern vor Ort gekauft, weil ich in den Gegend keinen passenden gefunden habe. In der Nähe von Freiburg ist das wegen Nähe zu Frankreich einfacher.

Der Händler weigert sich ja sogar eine Gewährleistung zu geben, obwohl ich ihm später die gesetzlichen Bestimmungen unter die Nase gehalten habe. Behauptet, es wäre ein Verkauf im Auftrag, aber die Person steht nicht im Kaufvertrag u. der Wagen ist nachweislich nach einem Motorschaden von einem Händler gekauft u. abgeschleppt worden. Eine Gewährleistung muss sowieso in jedem Fall gegeben werden.

Außerdem ist es ein Unfallwagen (linker Kotflügel) u. wurde von der Versicherung als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft, dann vollständig neu lackiert u. als unfallfrei weiterverkauft. Der Händler behauptet, davon nichts gewusst zu haben, weil das länger zurückliegt; er hätte den Wagen - rechtlich gesehen - trotzdem zurücknehmen müssen, wozu er aber nicht bereit ist.

Der Twingo hatte dann beim letzten Besitzer einen Motorschaden mit Zahnriemenriss u. in der Folge anderen Defekten, obwohl ihm der damalige Verkäufer versichert hatte, der Zahnriemen wäre neu, eine offensichtlich falsche Angabe.

Das Auto hat zusätzlich zahlreiche andere Defekte: falsche Ölablassschraube (vom Verkäufer nach Hinweis ersetzt), defekte Ventildeckeldichtung (Öl läuft aus), Vorderachsträger ist ziemlich durch u. wird in 2 Jahren nicht mehr durch den TÜV kommen, Öl läuft aus Getriebe aus (Unterboden), Radio fällt ständig aus u. ein neues Problem (laute Geräusche wie von einer Kreissäge beim Fahren, vgl. anderer Thread).

Meine Eltern sind nicht im Rechtsschutz u. wollen bei einem Kaufpreis von 2100 € keine Rechtsmittel einlegen. Ein Anwalt würde den Verkäufe natürlich auseinandernehmen.

Ich hoffe, dass ich meinen kleinen Twingo, sonst ein schönes Auto, trotzdem noch lange fahren u. nicht zu viel investieren muss. Wenn ich in 1,5 Wochen bei meinen Eltern bin, werde ich den Verkäufer versuchen dazu zu bringen, dass er die besagten Schäden behebt u. sich auch anschaut, ob die Räder richtig ausgewuchtet worden sind (ist auch ein Reifenhändler, grins).

Falls es Dich interessiert, kannst Du meine anderen Threads über die Probleme mit meinem Twingo lesen.

Bye

Nicky

Twingo I, Phase 2, Bj 99, CO6, D7F, 43 kW, 58 PS, ABS, Klima, keine Servo, keine Zentralverriegelung, 3004 779
28.06.2012 12:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Neue_Twingo_Frau Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #19
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
(28.06.2012 12:29)Nicky schrieb:  Hallo Marion,

erstmal gut, dass das Flattern weg ist! Aber echt fies, diese teuren Reparaturen + Zahnriemen/Wasserpumpe etc. Das lohnt sich doch fast nicht mehr bei so einem alten Auto.

Bei mir ist die Situation schwierig. Den Twingo haben meine Eltern vor Ort gekauft, weil ich in den Gegend keinen passenden gefunden habe. In der Nähe von Freiburg ist das wegen Nähe zu Frankreich einfacher.

Der Händler weigert sich ja sogar eine Gewährleistung zu geben, obwohl ich ihm später die gesetzlichen Bestimmungen unter die Nase gehalten habe. Behauptet, es wäre ein Verkauf im Auftrag, aber die Person steht nicht im Kaufvertrag u. der Wagen ist nachweislich nach einem Motorschaden von einem Händler gekauft u. abgeschleppt worden. Eine Gewährleistung muss sowieso in jedem Fall gegeben werden.

Außerdem ist es ein Unfallwagen (linker Kotflügel) u. wurde von der Versicherung als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft, dann vollständig neu lackiert u. als unfallfrei weiterverkauft. Der Händler behauptet, davon nichts gewusst zu haben, weil das länger zurückliegt; er hätte den Wagen - rechtlich gesehen - trotzdem zurücknehmen müssen, wozu er aber nicht bereit ist.

Der Twingo hatte dann beim letzten Besitzer einen Motorschaden mit Zahnriemenriss u. in der Folge anderen Defekten, obwohl ihm der damalige Verkäufer versichert hatte, der Zahnriemen wäre neu, eine offensichtlich falsche Angabe.

Das Auto hat zusätzlich zahlreiche andere Defekte: falsche Ölablassschraube (vom Verkäufer nach Hinweis ersetzt), defekte Ventildeckeldichtung (Öl läuft aus), Vorderachsträger ist ziemlich durch u. wird in 2 Jahren nicht mehr durch den TÜV kommen, Öl läuft aus Getriebe aus (Unterboden), Radio fällt ständig aus u. ein neues Problem (laute Geräusche wie von einer Kreissäge beim Fahren, vgl. anderer Thread).

Meine Eltern sind nicht im Rechtsschutz u. wollen bei einem Kaufpreis von 2100 € keine Rechtsmittel einlegen. Ein Anwalt würde den Verkäufe natürlich auseinandernehmen.

Ich hoffe, dass ich meinen kleinen Twingo, sonst ein schönes Auto, trotzdem noch lange fahren u. nicht zu viel investieren muss. Wenn ich in 1,5 Wochen bei meinen Eltern bin, werde ich den Verkäufer versuchen dazu zu bringen, dass er die besagten Schäden behebt u. sich auch anschaut, ob die Räder richtig ausgewuchtet worden sind (ist auch ein Reifenhändler, grins).

Falls es Dich interessiert, kannst Du meine anderen Threads über die Probleme mit meinem Twingo lesen.

Bye

Nicky

Hallo Nicky,

ohjeh, dem Händler würde ich das Fell über die Ohren ziehen. 2.100 € für so ein altes Auto hätte ich nie bezahlt.
Unser Twingo war viel günstiger und es ist fast normal mind. 1.000 € rein zu buttern beim Kauf eines Gebrauchtwagens.
Von daher lohnte sich die Reparatur trotzdem.

Heute hatten wir allerdings ein neues Problem. Rolling Eyes Beim Fahren hatte der Kleine plötzlich kleine Aussetzer und heute früh wollte er zum ersten Mal
nicht auf Anhieb anspringen. Seltsam ist nur, dass das nach der Reparatur erstmalig auftaucht. Zündspule, Verteiler, Zündkerzen oder weiß der Geier
was jetzt wieder los ist.

Geld für ein anderes Auto, bzw. neueres Auto haben wir nicht und wenn alle Stricke reißen schaffen wir den Kleinen wieder ab. Dann fahre ich mit dem Bus
zur Arbeit und muss eben Mobilität einbüßen. Crying or Very sad

Deine anderen Postings habe ich gelesen und drücke dir die Daumen mit deinem Twingo, dass du dieses Schlitzohr von Händler zeigst wo es lang geht.
Meiner Meinung nach hat er dich arglistig getäuscht.
Schau mal hier: http://www.wer-weiss-was.de/theme64/article6512179.html
Dazu wurde eine rechtlich gute Antwort gegeben.

Oder hier: http://bgb.jura.uni-hamburg.de/einwand/1...F%BD%20123

Alles Gute und Grüße
Marion

Auto fängt mit AU an und hört mit TO auf.Bouncing Blob
29.06.2012 19:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Nicky Offline
Member
***

Beiträge: 234
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 138
19x gedankt in 14 Beiträgen
Beitrag #20
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
Hallo,

bei mir ist das Flattern des Lenkrads u. das schwammige Fahrgefühl nach dem Auswuchten der Reifen verschwunden.

Nicky

Twingo I, Phase 2, Bj 99, CO6, D7F, 43 kW, 58 PS, ABS, Klima, keine Servo, keine Zentralverriegelung, 3004 779
15.07.2012 14:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
djshadow Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Apr 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #21
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
Guten Abend
Ich hab folgendes Problem bei 130
Flackert des Lenkrad und der kleine wird richtig schwammig auf der Bahn. erhöhe ich aber die Geschwindigkeit auf 140 liegt er wieder ruhig auf der Straße ...

Räder wurden gewuchtet ...
Aber immer noch des selbe Problem

Spurstangenkopf wurde gemacht ... radlager hinten gewechselt und die Spur eingestellt ...
09.05.2016 18:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ivo79 Offline
Member
***

Beiträge: 217
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 27
29x gedankt in 25 Beiträgen
Beitrag #22
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
Wie schauen die vorderen bremsen, belege und scheiben, aus?

Das war bei meinem alltagsescort das problem.

neue scheiben und belege und kein ruckeln mehr bei höheren geschwindigkeiten
09.05.2016 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 3.419
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 12
Bedankte sich: 742
1022x gedankt in 785 Beiträgen
Beitrag #23
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
stahlfelgen? dann mal ohne radkappen fahren, wie die bei manchen autos eiern, kann das nur eine unwucht geben.


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
09.05.2016 18:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
353x gedankt in 318 Beiträgen
Beitrag #24
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
zieht mal die Sicherung der Elektrischen Lenkhilfe raus und geh nochmal auf die Bahn^^

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
09.05.2016 18:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
djshadow Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Apr 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #25
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
Bremsscheiben sowie Beläge wurden letztes Jahr gemacht .... Recht gut soweit noch

Radkappen hab ich keine drauf ... ;(
09.05.2016 19:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Neue_Twingo_Frau Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #26
RE: Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein?
Hi,

bei meinem Schlackern war es eine ganz simple Sache. Ein Reifen vorne war kaputt. Es hatte sich eine nach außen geformte "Beule" gebildet.
Zwei neue Reifen vorne haben das Schlackern dann verschwinden lassen.

Weißt du inzwischen was bei dir die Ursache ist/war?

Grüße!

Auto fängt mit AU an und hört mit TO auf.Bouncing Blob
13.05.2016 05:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZTwingo2 Starke Vibrationen (Autobahn) Danelo 4 4.335 07.07.2014 12:14
Letzter Beitrag: mecRS
  Sehr lautes Brumgeräusch auf der Autobahn ricoleo 5 5.208 28.06.2013 10:30
Letzter Beitrag: ricoleo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation