Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unser 1. RS mit Motorschaden
Verfasser Nachricht
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.904
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 591
569x gedankt in 322 Beiträgen
Beitrag #1
Unser 1. RS mit Motorschaden
Ja da hatte einer ein wenig Pech, ein Kipphebel vom 4 Zylinder ist herausgespickt ! Fragt mich nicht wie so etwas passieren konnte, auf alle Fälle nach langem hin und her mit der Garantie Abteilung gab es jetzt einen neuen Ofen mit 16'000km.

[Bild: twingo-21103451-4D5.jpg][Bild: twingo-21103516-CAp.jpg]


Aja, zum Thema wie man die linke Antriebswelle demontiert, in diesem Fall soll sie bleiben wo der Pfeffer wächst, wir bringen sie nicht heraus und das Werkzeug dafür ist ja wohl der grösste Mist, verdammter Sprengring Mad

[Bild: twingo-21103740-aNZ.jpg]
21.05.2012 11:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Jenss , Drummermatze
Jenss Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.881
Registriert seit: May 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 249
290x gedankt in 223 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
wie viel hatte der Motor gelaufen? der Wagen muss ja recht neu sein, hat ja schon die neuen Spiegel, vermutlich einfach ein Produktionsfehler?

mein Horst
Spritmonitor

unter 8€/100km bei unter 8s 0-100km/h...Horst fährt lieber günstig als sparsam
21.05.2012 12:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Drummermatze Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.320
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 4
Bedankte sich: 184
213x gedankt in 150 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
Zitat:wie viel hatte der Motor gelaufen?

Wenn ich das richtig lese, hat er das geschrieben

Zitat:gab es jetzt einen neuen Ofen mit 16'000km.


Kann ja mal passieren, aber was mich da am meisten schockt ist diese Aussage:

Zitat:auf alle Fälle nach langem hin und her mit der Garantie Abteilung


Was gibts in diesem Fall zu diskutieren?

Und vorallem warum die Antriebswelle nicht abgeht?!
Was wäre im Fall einer defekten Antriebswelle?
21.05.2012 12:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Jenss Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.881
Registriert seit: May 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 249
290x gedankt in 223 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
ich dachte, die 16000 hat der Austauschmotor *grübel*

aber jetzt wo ich es nochmal lese, denke ich du hast Recht Matze =)

mein Horst
Spritmonitor

unter 8€/100km bei unter 8s 0-100km/h...Horst fährt lieber günstig als sparsam
21.05.2012 14:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingoracer21 Offline
Bartholomäus
****

Beiträge: 650
Registriert seit: Sep 2010
Bewertung 1
Bedankte sich: 21
24x gedankt in 22 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
Ja nu... so ist das halt... da steckt man nicht drin!
Ist ja schließlich auch nur Metall, das von Menschenhand in irgendeine Form gebracht wurde, um einen bestimmten Sinn zu erfüllen...

Wer weiß den auch, wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist Rolling Eyes
Aber bekommt er ja einen neuen Motor Smile

Gruß
twingoracer21

Noch 2x Tanken, dann kommt Peter Zwegat...
21.05.2012 16:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
shuttle Offline
Member
***

Beiträge: 70
Registriert seit: Aug 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
Das ist ärgerlich aber einen neuen Motor bekommt man auch nicht jeden Tag.

Materialfehler gibt es halt immer wieder.

Unser Kleiner läuft wie ein Uhrwerk und macht keine zicken. Fahre den kleinen RS lieber als alle anderen Verfügbarkeiten.

Dennoch der erste Motorschaden bei einem RS. das ist schon nicht schlecht.

Denkt mal an die Probleme bei anderen Herstellern......

btw. wie alt ist der Hobel..... (wegen hin und her) gab es da Probleme?
21.05.2012 17:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.904
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 591
569x gedankt in 322 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
Das hin und her entstand dadurch:

Es hätte eigentlich gereicht nur den ZK komplett zu ersetzen, ein Austausch Kopf wurde bestellt. Dann kam die Meldung der Austausch Kopf sei nicht lieferbar, also musste ein Neuer bestellt werden. Doch hier ist dass Problem dass man keinen fertigen Kopf bekommt, man müsste alles neu dazu bestellen (Nockenwellen, Kipphebel, Ventile,...), beim Austauscher ist alles dabei. So kommen wir nun zu einem finanziellen Konflikt, der komplette ZK neu kostet so viel wie bald der ganze Austausch Motor und dieser wäre lieferbar. Jetzt kämpfte halt unser Werkstattchef dafür dass man den Ganzen Motor ersetzen kann. Wink
21.05.2012 18:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Battlewurscht Offline
werdender KFZ-Metzger
*****

Beiträge: 2.393
Registriert seit: Aug 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 41
75x gedankt in 70 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
damit du dir den anderen block sichern kannst ? Very Happy
aber schon krass das dasmit 16000 passiert

Wer später Bremst, fährt länger schnell Smile
21.05.2012 18:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: KevKev1991
Drummermatze Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.320
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 4
Bedankte sich: 184
213x gedankt in 150 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
Es gab auch schon Clio RS da schlug der Kolben bei 80.000km ein Loch in den Block.
Beim TL4 Getriebe fliegen regelmäßig die Synchronringe weg. Auch schon bei 8000km.
Passiert alles.

Wer im ClioRS Forum angemeldet is kann ja mal in die Garantie-Sparte reinschauen.
Da wird einem schlecht.
21.05.2012 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
KevKev1991 Offline
KFZ-Mechatroniker
*****

Beiträge: 2.811
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Bedankte sich: 248
495x gedankt in 386 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
(21.05.2012 18:55)Battlewurscht schrieb:  damit du dir den anderen block sichern kannst ? Very Happy
aber schon krass das dasmit 16000 passiert

Nein, wenn das wie bei Renault Deutschland ist muss der zurück. wegen Garantie und die suchen eig. Auch nach der Ursache für Verbesserungen.
21.05.2012 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingoracer21 Offline
Bartholomäus
****

Beiträge: 650
Registriert seit: Sep 2010
Bewertung 1
Bedankte sich: 21
24x gedankt in 22 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
(21.05.2012 19:06)Drummermatze schrieb:  Es gab auch schon Clio RS da schlug der Kolben bei 80.000km ein Loch in den Block.
Beim TL4 Getriebe fliegen regelmäßig die Synchronringe weg. Auch schon bei 8000km.
Passiert alles.

Wer im ClioRS Forum angemeldet is kann ja mal in die Garantie-Sparte reinschauen.
Da wird einem schlecht.

Wenn ich aber sehe (z.B. Youtube) wie der Clio RS getreten wird, ist das auch kein Wunder das die Kolben bei 80tkm durch den Block ballern...
Egal welches Video man sich anschaut, fast alles drehen dauernd bis an den Begrenzer...

P.S: Ich war gerade mal im Clio Forum unterwegs... hatte mir den RS auch mal angeguckt... wäre ein echt geiles Teil für mich... aber wenn man das da so liest... Auf jeder Seite taucht mindest ein Thread über Motorschaden auf Confused

Bei dem Twingo RS: Bei den 16.000km kann er ja noch nicht so alt gewesen sein... und da er ja da noch in der Garantie ist, hättes es doch sofort einen neuen Motor geben müssen oder nicht ?! Ich mein, wofür hat man den die Garantie ?! Oder muss man da auch erst wieder 100 Gutachter hohlen die dann zig Gutachten erstellen und man dann diese nach Renault schicken muss ?!

Gruß
twingoracer21

Noch 2x Tanken, dann kommt Peter Zwegat...
21.05.2012 19:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.477
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5636
5957x gedankt in 4948 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
(21.05.2012 11:40)weber83 schrieb:  Aja, zum Thema wie man die linke Antriebswelle demontiert, in diesem Fall soll sie bleiben wo der Pfeffer wächst, wir bringen sie nicht heraus und das Werkzeug dafür ist ja wohl der grösste Mist, verdammter Sprengring Mad
Ja, das kenne ich.
Hier mal ein altes Zitat von mir
(25.12.2010 13:23)Broadcasttechniker schrieb:  Zu den Wellen
Nachdem Renault die nicht mehr einklebt und verstiftet machen die nun mal überhaupt keinen Stress.
Das war früher (ich habe Erfahrung) ein bisschen anders.
Bei Motorwechsel bleiben die im übrigen einfach im Getriebe, siehe hier http://www.twingotuningforum.de/neongrun...12342.html
Die linke Welle des CX lässt sich nur mit Gleithammer (extra gekauft) einem Zugadapter (selbst gebaut) und einigem an Geschick und Kraft ausbauen.

Und hier wie das auf Hinterhofart geht, auf 6:30 gehen
Entweder besteht der Trick im drehen, oder bei der gezeigten Gurke geht es leicht, ich habe es so nicht hin bekommen.
Er weist ausdrücklich darauf hin NICHT mit Meißel und Hammer zu arbeiten.



Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
21.05.2012 20:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Drummermatze Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.320
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 4
Bedankte sich: 184
213x gedankt in 150 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
Zitat:Wenn ich aber sehe (z.B. Youtube) wie der Clio RS getreten wird, ist das auch kein Wunder das die Kolben bei 80tkm durch den Block ballern...
Egal welches Video man sich anschaut, fast alles drehen dauernd bis an den Begrenzer...

Das muss so ein Motor abkönnen.
Warum sonst gibt Renault wohl die Schaltempfehlung kurz vorm Begrenzer durch einen Piepton an Very Happy Das ist halt ein Sauger.
Man liest halt immer nur die Probleme. Leute die keine Probleme haben, schreiben auch nix. Wink
Es gibt viel mehr Leute, die keine Probleme haben.
21.05.2012 20:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Colddie , twingoracer21 , Loobby
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.109
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
ja die dämlichen wellen sind hartnäckig.
ich habe es zum teil mit zwei montierhebeln hinbekommen.
dabei muss man nur ein wenig vorsicht walten lassen.

und zum clio: eigentlich sollte ein motor so etwas aushalten. es bleibt allerdings die frage, wie geht man mit dem motor um?
wurde er warm gefahren, oder auch immer kalt getreten.
bei meinem r33 gtr musste ich das öl erst auf min. 70grad bringen. vorher habe ich ihn höchstens bis 3500rpm drehen lassen.
wenn der warm war haben ihm die 8200rpm am begrenzer auf dauer auch nichts ausgemacht...
meinen micra k11 mit dem 1.3l16v habe ich immer getreten,auch im winter bei -5grad, garage auf, raus, 1.gang begrenzer, 2.gang begrenzer. hat ihm erstaunlicher weise nichts gemacht. - war bisher auch der beste motor den ich hatte...

und leider ist es im internet ja mit allem so, dass man nur schlechtes hört, egal ob handy, auto oder ähnliches
21.05.2012 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
thortii0087 Offline
Member
***

Beiträge: 92
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 13
15x gedankt in 10 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Unser 1. RS mit Motorschaden
Hallo, habe das gerade mal kurz überflogen...das mit dem Motorschaden. Ich habe auch einen RS mit Motorschaden. Das allerdings schon seit 2010. Er hatte man das Öl in verdacht jetzt ist es der Motor selbst. Was genau kann man immernoch nicht sagen. Klage seit 2010 gegen verschiedene Werkstätten bzw. Renault. Aus der Garantiefrage hält sich Renault komplett raus. Auch das Gerichtliche Gutachten erkennen sie nicht an. Der Wagen ist knapp ein Jahr gefahren, 30000km. War durch zufall in der Vertragswerkstatt, wegen der Klimaanlage. Da sagte man mir der Motor hätte einen Schaden. Ich warte immernoch auf eine Lösung. Bin jetzt dabei mir aus eigener Hand schoneinmal einen Motor zu besorgen. Wie hast du das angestellt das du so schnell einen neuen bekommen hast? MfG
10.06.2012 11:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation