Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Verfasser Nachricht
Moejoe Offline
Member
***

Beiträge: 139
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Hallo zusammen,

habe heute versucht die kaputte lenkmanschette auf der Fahrerseite, radseitig auszutauschen.

Nach vielem herumprobieren, habe ich dann die Anstriebswelle herausbekommen. Problem ist nun, wie kriege ich das neue Gummiteil dran?
Ich muss diese drei Lager abmachen, dann die Gummidinger dran, oder?

Am Ende der einen Seite (getriebeseitig) sind so 3 Radlager oben draufgesteckt. Ich weiß nicht wie ich die abkriege.
Siehe Bild

oder hier:

Ach ja, irgendwie ist die neue Gummitülle (gekauft bei Autohändler) etwas länger als die, die vorher drin war.
Kann es sein, dass die die vorher drin war zu kurz war.
Siehe hier:


Danke


Angehängte Datei(en) Bild(er)
       
25.04.2011 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rico1974 Offline
wieder zurück
****

Beiträge: 404
Registriert seit: May 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
6x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
(25.04.2011 19:18)Moejoe schrieb:  Hallo zusammen,

habe heute versucht die kaputte lenkmanschette auf der Fahrerseite, radseitig auszutauschen.

Nach vielem herumprobieren, habe ich dann die Anstriebswelle herausbekommen. Problem ist nun, wie kriege ich das neue Gummiteil dran?
Ich muss diese drei Lager abmachen, dann die Gummidinger dran, oder?

Am Ende der einen Seite (getriebeseitig) sind so 3 Radlager oben draufgesteckt. Ich weiß nicht wie ich die abkriege.
Siehe Bild

oder hier:

Ach ja, irgendwie ist die neue Gummitülle (gekauft bei Autohändler) etwas länger als die, die vorher drin war.
Kann es sein, dass die die vorher drin war zu kurz war.
Siehe hier:


Danke

Ich habe erst überlegt, was Lenkmanschette und Antriebswelle zu bedeuten haben.
Welche Seite wird denn gewechselt?

Die neue sieht aus wie die für außen. Twingo Doku Teil MR305TWINGO2 mal lesen. Willst du die innere oder die äußere wechseln?

Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.

Peter Scholl-Latour
25.04.2011 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Moejoe Offline
Member
***

Beiträge: 139
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Hi Rico,

ich wollte nur die radseitige wechseln (außen), die neue habe ich auch dafür gekauft.
Beim Ausbau habe ich festgestellt, dass die getriebeseitige (inne) schon porös ist, daher werde ich die auch wechseln.

Ich weiß nicht, wie ich die beiden Gummihüllen über die Stange kriege.
Weiß jemand, wie man die 3 Lager am Ende abbekommt?

Die neue Gummihülle ist auch länger und etwas härter (nicht so elastisch).
habe ich etwas falsches gekauft?

Ich werde mir die Doku nochmal durchlesen, Dnake
25.04.2011 20:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hummel Offline
Member
***

Beiträge: 156
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 1
Bedankte sich: 0
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Radseitig kann man das Gelenk über einen Ring lösen, oder wie ich es gerade gemacht habe gibt es auch dehnbare Manschetten.

LG
hummel
25.04.2011 20:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rico1974 Offline
wieder zurück
****

Beiträge: 404
Registriert seit: May 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
6x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Das dreieckige Ding nennt sich Tripode(nlager) oder so ähnlich. Ich habe letztens auf der Fahrerseite die komplette Welle gewechselt und die alte Welle abgegeben, damit ich mein Altteilpfand wieder bekomme.

Ich weiß gar nicht mehr so genau wie die Welle beschaffen war. Laughing

Die Welle habe ich mir nicht genau angeschaut. Das Tripodenstück sollte evt. mit einem Abzieher abgehen? Vielleicht mit "Sägering" auf der Welle gesichert?

Um die äußere Seite (Manschette) zu wechseln... Kann man beim Twingo nicht auch den Gelenkwellenkopf von der Welle nehmen. Habe ich gerade vorgestern beim Passat B5 gemacht und Dienstag steht es zweimal beim nächsten Passat an. Rolling Eyes

Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.

Peter Scholl-Latour
25.04.2011 20:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.642
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
57x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Als erstes änder doch mal bitte deinen Beitrag von Lenkmanschette auf Achsmanschette.

Das deine neue Achsmanschette länger ist, kann zwei gründe haben. Erstens es ist eine falsche, weil sie doch ein ganzes Stück länger ist, oder zweitens es ist eine Universelle, welche du noch kürzen musst.
Nun willst du die Manschette auf die ATW ziehen und dabei das Tripodengelenk auseinander Bauen. Das ist schon mal ein schlechter weg.

Da du die ATW schon ausgebaut hast, kannst du die Welle in einen Schraubstock einspannen. Nun hast du die Radseitige Achsmanschette schon entfernt. Als nächstes nimmst du dir einen stumpfen Meißel und einen kleineren Hammer und schlägst das Gleichlaufgelenk von der ATW ab. Aber Vorsicht, nur auf den Inneren Ring schlagen, da du ansonsten dein Lager zerstörst. Und auch das Gelenk nicht zu doll einknicken!

Wenn das Gelenk ab ist kannst du alles grob sauber machen. Sollte die Manschette schon ordentlich defekt gewesen sein und Dreck ist ins Gelenk gekommen, solltest du das Gelenk gewissenhafter reinigen, oder sogar über einen Austausch nachdenken.

Nun kannst du die neue Manschette schon mal auf die ATW schieben. Auf der ATW sitzt noch ein kleiner Sicherungsring, den du eigentlich austauschen solltest und der dem rep. Satz der Achsmanschette beiliegen sollte.

Das Gleichlaufgelenk schiebst du mit etwas Druck wieder auf die ATW. Wenn du alles etwas gereinigt hast und den Stumpf der ATW etwas eingefettet hast sollte das "relativ" einfach rauf gehen.

Jetzt noch das Fett in das Gelenk drücken, die Manschette Drüberstülpen und die Spannbänder befestigen. Beim Drüberstülpen der Manschette aber drauf achten, dass du den entstehenden Überdruck mit z.B. einem kleinen Schraubendrehen vorm festziehen der Spannbänder weg nimmst.


Und das nächste mal kannst du bei dieser Arbeit die ATW im Getriebe stecken lassen. Wink

Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
25.04.2011 21:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Moejoe Offline
Member
***

Beiträge: 139
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Danke für die Tips,

nochmal zu meinem Problem:
Habe die komplette Gelenkwelle ausgebaut (fahrerseitig), um die Achmanschetten zu wechseln (beide Seiten).
Problem: Am getriebeseitigen Ende ist diese Tripodengelenk (Gelenkstern) über das sich die Gummihülle nicht ziehen lässt. Ich habe den sicherungsring darüber abgemacht, weiß nicht genau wie das Gelenk abgeht.

Also ihr meint, ich soll die Welle in einen Schraubstock einspannen und innen mit einem Meißel runterdrücken -hauen. In der Twingo doku wird eine "Presse" benutz, die ich nicht habe Sad

Wenn es ab ist, sollte der Rest kein Problem sein.

Blöderweise geht die radseitige Manschette nicht ab, ohne die Antriebswelle komplett abzumontieren.
Wenn ich sie ersetzen will, muss ich sie von rechts (Getriebeseite) aufschieben. Oder irre ich mich da?


Aber warum ist die Manschette so lang? abschneiden geht bestimmt nicht, der Verkäufer hat extra am PC die Teilenummer eingetragen und das Teil herausgesucht. seltsam.

@Twingo 1.2:
Was meinst du mit Gleichlaufgelenk? Dieses Tripodengelenk?
25.04.2011 21:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.642
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
57x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Du hast meinen Beitrag aber gewissenhaft gelesen, oder?

Die Tripode lässt du so wie sie ist, da wird nichts geschlagen oder bewegt! Wir nehmen das Radseitige Gleichlaufgelenk ab, wo du auch schon die Manschette abgeschnitten hast.

Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
25.04.2011 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Moejoe Offline
Member
***

Beiträge: 139
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Ok, jetzt weiß ich, was du meinst.
Ich dachte, ich könnte das Gleichlaufgelenk nicht abziehen.
Es sieht aber so aus, als wäre da drin auch ein Tripodengelenk, oder?

Was mache ich, wenn ich nur die manschette auf der anderen Seite (getriebe Seite) wechseln möchte?
Über das Tripodengelenk kriege ich die manschette nicht, sie muss so oder so raus!
25.04.2011 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hummel Offline
Member
***

Beiträge: 156
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 1
Bedankte sich: 0
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Wenn du das Achseitige Gelenk weg hast kannst du doch die andere Manschette umgekehrt drauf schieben.

also wie gesagt wusste auch nicht im vorhinein wie sich das Gelenk lösen lässt und eine dehnbare Manschette gekauft, wird ordentlich massiert und eingeölt, da reist auch nix.

habe auch schon teilbare Manschetten zum kleben eingebaut,

jetzt höre ich alle schreien aber wenn man das sauber und ordentlich macht hält das auch mehr als 10 000 km und dem TÜV ist das auch egal

LG
hummel
25.04.2011 21:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
729x gedankt in 586 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
also laut Twingo-Doku werden beide manschetten von der Getriebeseite her getauscht.

dazu die Welle komplett ausbauen,
den Sicherungsring auf der Getriebeseite abnehmen
die getriebeseitige Tripode von der Welle herunterpressen
Die getriebeseitige Welle samt Kugellager von der Welle herunterpressen
Die radseitige Manschette aufschneiden
neue radseitige manschette aufziehen, neues fett rein und Sicherungsbänder anbringen
getriebeseitige Manschette samt Kugellager aufpressen
Tripode aufpressen
Sicherungsring einsetzen

Welle wieder einbauen.

das radseitige Gelenk scheint nicht zerlegt zu werden ... warum auch immer.
(ist eh das erste Auto das mir begegnet wo die Antriebswellengelenke zerlegbar sind - normal sind die kompletten Gelenke per Verzahnung und Sicherungsring auf die Welle geschoben und können nicht zerlegt werden)

tschüss,

Harald_K
25.04.2011 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.642
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
57x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
(25.04.2011 21:46)Moejoe schrieb:  Ok, jetzt weiß ich, was du meinst.

Ich glaube nicht.

Jetzt reichts mir auch, jetzt gibts Bilder. Twisted Evil

Hier der Stumpf der ATW, Gleichlaufgelenk ist schon unten.
[Bild: twingo-25225400-MLK.jpg]

Hier das Gleichlaufgelenk ausgebaut.
[Bild: twingo-25225602-yZB.jpg]
[Bild: twingo-25225702-hoB.jpg]



Solltest du nun auch noch die Getriebeseitige Manschette wechseln wollen, brauchst du sie nur von unten auf die Welle rauf zu schieben.



@Harald: Ich habe noch kein Auto gesehen/gehabt, wo das Radseitige Gelenk der ATW nicht einzeln austauschbar oder trennbar war. Bei der Tripode incl. deren Glocke sieht das schon wieder anders aus.

Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
25.04.2011 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Moejoe Offline
Member
***

Beiträge: 139
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Danke, Danke

an Harald: Genau so habe ich es auch gelesen, Da steht nichts mit gleichlaufgelenk ausbauen.
Kanns du mir sagen, wie man nach dem ausbauen des Tripodengelenks noch dieses innere
Gelenk abkriegt?

an Twingo 1.2: Das sieht schon mal sehr gut aus. Hast du vlt. noch ein Foto wo genau ich den Meißen
ansetzen muss, um es runterzukriegen?

Danke
25.04.2011 22:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.642
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
57x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
Das unterste von meinen Bildern. da siehst du in der Mitte diese sechs vorstehenden Punkte. Da schlägst du mit Gefühl gegen, nirgendwo anders!!

Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
25.04.2011 22:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
729x gedankt in 586 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Lenkmanschette raus, was nun? hilfe
@twingo1.2
Ich kenn das auch nur so wie das jetzt auf deinen Bildern aussieht, aber wieso schreibt Renault denn dann in seiner TwingoDoku das so kompliziert? (oder gibts da mal wieder je nach Modell verschiedene Antriebswellen?)

hab auch mal in die ET-Liste geschaut - da gibts:
Antriebswellen komplett mit beiden Gelenken und Manschetten,
Gummimanschetten-Sätze samt Schellen, und die
getriebeseitigen Tripoden samt Sicherungsring
als Teile - sonst nix.
Insbesondere kein äußeres Gelenk einzeln. (Twingo1)
Hab aber auch jetzt grad keinen Bock mal probeweise alles zu Zerlegen.

@moejoe: Das Runterziehen von dem Gelenken Typ "twingo1.2" geht im Prinzip mit nem Ruck ... in der Rille in der Verzahnung der Antriebswelle sitz ein Federring, der das Gelenk mit der Antriebswelle verbindet. Beim Ruck zieht sich der Federring enger und rutscht samt Antriebswelle aus der Verzahnung des Gelenks.

guck halt mal unter die radseitige Manschette, ob da so ein Kugelgleichlaufgelenk a la twingo1.2 oder ein Tripodengelenk sitzt.

tschüss,

Harald_K
25.04.2011 22:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Traggelenk Querbolzen geht nicht raus... hilfe ! Tschosef 21 17.765 06.11.2013 14:00
Letzter Beitrag: Twingo-Schrauber

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation