Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 29 Bewertungen - 4.52 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(neuaufbau winterwagen) Hardy's Grüner
Verfasser Nachricht
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #1
(neuaufbau winterwagen) Hardy's Grüner
hallo

da ich meinen grauen twingo nicht im winter versauen wollte habe ich günstig nach nem alten twingo ausschauh gehalten und auch sehr schnell ne straße weiter einen gefunden. optisch echt gut erhalten, gute ausstattung und der preis war sehr günstig. wenige technische mängel waren zu sehen und nach etwa 30min angucken war er meiner.

aktuell ist der wagen jetzt auf meinen namen angemeldet und steht in meiner garage zur bearbeitung. er soll als winter und alltagswagen dienen und muss daher technisch top sein und optisch zumindest annehmbar.

hier mal ein paar daten.

baujahr 96 also phase I
D7F motor mit 198.000km auf der uhr
faltdach
elektrische fensterheber
elektrisch verstellbare aussenspiegel
zentralverriegelung mit infrarotfernbedienung


die mängelliste wird allerdings immer länger je länger ich suche.

aktuelle sachen sind:

abgasanlage undicht und verrostet (teile bestellt)
isolierung der zündkabel defekt (teile bestellt)
dichtungen der heckklappe und motorhaube eingerissen
radlager vorne
batterie defekt (erledigt)
gaspedal schwergängig (erledigt)
keine kofferraumbeleuchtung
einige roststellen am unterboden und den schwellern
faltdach hängt mittig durch

so das sind erst einmal die wichtigsten sachen. ich habe den wagen aber noch nicht auf einer hebebühne gehabt und daher kann noch einiges hinzukommen.

als nächstes werde ich mich um die abgasanlage und den rost kümmern. heute wurden bereits die hinteren radläufe und schweller mit einen USB endoskop begutachtet und nur minimaler oberflächenrost gefunden. daher wurde alles mit hohlraumwachs geflutet. morgen werde ich die roststellen am unterboden bearbeiten. sieht bis jetzt nur nach leichtem oberflächenrost aus aber mal sehen was kommt wenn ich mit ner zopfbürste und flex die versiegelung runter habe. natürlich wird nach dem entrosten alles wieder sauber versiegelt.

am samstag hoffe ich ne größere inspektion an dem wagen machen zu können und alles noch einmal gründlich auf der hebebühne kontrollieren zu können. gemacht werden sollen ölwechsel, bremsflüssigkeitswechsel, zündkerzen und zündkabel neu, neuer luftfilter. der rest wird sich zeigen.

bilder habe ich aktuell noch keine. ich denke es werden auch erst einmal keine bilder vom ganzen wagen erscheinen sondern nur von den stellen wo ich gerade dran arbeite. vielleicht wird es ja ne gute dokumentation zum behandeln von rost.

geplant sind aber einige sachen die natürlich erst kommen wenn der technische zustand zufriedenstellend ist.

gemacht werden soll:

klarglasscheinwerfer aus dem phase III
stabi nachrüsten aus dem phase III
259x20,7mm innenbelüftete bremse nachrüsten aus dem phase III
14" alu oder stahlfelgen mit ganzjahresreifen
neue gasdruckdämpfer mit dem weitec spring distance kit

wie zu lesen ist soll der wagen höher gelegt werden. ich brauche für den winter halt bodenfreiheit und einige schlechte wege gibt es hier auch die ich manchmal langfahre. außerdem ist mein grauer twingo ja schon tiefergelegt weshalb hier jetzt was anders her muss.

so das wars fürs erste. ich denke die ersten bilder folgen morgen.
01.02.2010 23:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #2
RE: neuaufbau winterwagen
hallo

bin leider nicht mehr dazu gekommen bilder zu machen. war einfach zu versaut um was anzufassen und habe es auch im eifer des gefechts vergessen. heute ging es dem rost an den kragen oder zumindest dachte ich das. es hat über ne stunde gedauert bis ich überhaupt die stoßstange runter hatte. alles total festgerostet. zwei schrauben musste ich sogar ausbohren und die stummel gingen nur mit rostlöser und ner gewalltig großen zange raus.

dann musste ich feststellen das mein wagen wohl einen heckschaden hatte. es kam eine neue heckklappe, stoßstange und abschlussblech rein. ich denke auch der wagen war auf einer richtbank und wurde wieder gerade gezogen. leider war die reparatur nicht sehr professionel. im innenraum alles top und sauber. auch von außen nichts zu sehen. erst nach dem drunterlegen und demontieren ist es mir aufgefallen. in den seitenteilen sieht man unversiegelte schweißpunkte und von unten sieht man das aufgerissene versiegelungen nicht repariert wurden. deshalb wohl auch der ganze rost. aber da der wagen jetzt nun einmal meiner ist werde ich da jetzt durch müssen.

der rost wird in mehreren arbeitsschritten bekämpft. überall wo dranzukommen ist wird mit flex oder bohrmaschine und nem drahtbürsten oder zopfbürstenaufsatz gearbeitet. wo kaum ein rankommen ist wird per schraubendreher erst einmal alles grobe entfernt. per hand und drahtbürste wird auch weggeschrubt was geht. leider sind ein paar stellen dran wo diese methoden kaum wirken und ich immer noch oberflächlichen aber festen rost habe. zuerst dachte ich an rostumwandler. habe auch eifrig im netz dazu gesucht und mich jetzt dagegen entschieden. ich werde die stellen sandstrahlen. das wird zwar ne riesen sauerei aber dann ist der rost auch wirklich weg.

wenn dann alles wirklich sauber und rostfrei ist werden die metallisch blanken flächen mit hammerit gestrichen. natürlich in zwei schichten mit trocknungspause dazwischen. dann wird per pindel spritzbare nahtabsichtung aufgetragen um auch sicher zu gehen das alle übergänge gefüllt sind. wenn das alles trocken ist wird per druckluft spitzbare nahtabsichtung aufgetragen. ist so ähnlich wie sikaflex aber halt relativ dünn damit man es verspritzen kann. das material kommt der serienmäßigen versiegelung recht nahe. dann kommt der einfache normale unterbodenschutz in zwei schichten. als abschluss noch eine behandlung mit unterbodenwachs. wenn das fertig ist sollte der rost wohl für sehr lange zeit keine chance mehr haben.

auch wenn ich die hohlräume schon mit hohlraumversiegelung behandelt habe wird das ganze noch einmal wiederhohlt wenn der unterboden fertig ist. sicher ist sicher. aber diesmal nicht per sprühdose sondern mit kompressor. ist einfach besser aber für jetzt tut es auch der sprühwachs aus der dose.

so das wars für heute. wenn ich morgen dran denke mache ich bilder.
02.02.2010 23:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chris - TFNRW Offline
Weiß nicht, wie viele Autos er hat :-)
*******

Beiträge: 8.778
Registriert seit: Jul 2002
Bewertung 49
Bedankte sich: 491
754x gedankt in 459 Beiträgen
Beitrag #3
RE: neuaufbau winterwagen
Sehr interessant! Bilder sind natürlich immer schön Smile Aber ich denke, der Kleine ist nun in guten Händen. Bin gespannt, wie es weiter geht.

Wo er seine Finger im Spiel hat(te):

die blaue Sau - mein 1. Twingo Arrow 1.6 16V K4M und einiges mehr - staubt gerade etwas ein Twisted Evil
Jahrhundertprojekt xXx - mein 2. Twingo Arrow Kompressormotor und vieles mehr in Vorbereitung Shocked
Fury - Lisa`s 1. Alltagstwingo Arrow schwarz, breit, stark / R.I.P. Crying or Very sad
PU - Lisa`s Schönwettertwingo Arrow 1.6 8V K7M & bling, bling Cool
Hot Brownie - Lisa`s 2. Alltagstwingo Arrow brauner Lack, beiges Leder & eigentlich am Thema "Alltag" vorbei Very Happy
Bärchenmobil - ein Übergangstwingo Arrow vorm Schrott gerettet & 2tes Leben spendiert Wink
der Professor - ein weiterer Übergangstwingo Arrow Kompressormotor und vieles mehr Razz
Kermit - sollte ein PickUp werden Arrow war hinterher fast ein Cabrio Rolling Eyes
Flippi - das Chamäleon Arrow leider nicht mehr zu retten gewesen Sad
03.02.2010 10:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
309x gedankt in 41 Beiträgen
Beitrag #4
RE: neuaufbau winterwagen
Hallo Hurricane2033,

(02.02.2010 23:37)Hurricane2033 schrieb:  ... wenn das alles trocken ist wird per druckluft spitzbare nahtabsichtung aufgetragen. ist so ähnlich wie sikaflex aber halt relativ dünn damit man es verspritzen kann ...

hast Du mal eine Produktbezeichnung, also einen Namen?
Oder steht da nur AUDI drauf? Smile

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
03.02.2010 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
tackanicka Offline
Heide-Twingo Daddy
*****

Beiträge: 1.532
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 1
Bedankte sich: 0
8x gedankt in 7 Beiträgen
Beitrag #5
RE: neuaufbau winterwagen
oha,hast ja noch viel arbeit ,freumich schon auf deine bilder

gruß reiner

Einfachheit ist das Resultat der Reife


http://www.heide-twingos.de
03.02.2010 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
HardyRT Offline
Twingo Fan
*****

Beiträge: 1.064
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 10
Bedankte sich: 61
18x gedankt in 17 Beiträgen
Beitrag #6
RE: neuaufbau winterwagen
Hallo
Bei unserem letzten zusammen Treffen hast du mir erzählt, das du dir einen zweit Wagen zulegen willst. Aber hast du nicht etwas von einem Kombi gesagt, wegen Platz bedarf?
Egal
Aus deinem neuen machst du also einen Allroad ?! Fehlt dann ja nur noch der Allrad antrieb.
Bin auf Bilder und weitere Berichte gespannt.

Grüße nach Duisburg

03.02.2010 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
SEB Abwesend
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.249
Registriert seit: Jul 2002
Bewertung 8
Bedankte sich: 7
12x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #7
RE: neuaufbau winterwagen
Na einfach auf S06 umbaun und dann ist es ja auch nen Kombi.
03.02.2010 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #8
RE: neuaufbau winterwagen
hallo

so komme gerade aus der garage und habe einiges geschafft. das linke hintere radhaus, der linke längstträger und ein teil des abschlussbleches sind heute komplett entrostet, gereinigt und mit zwei schichten hammerit versehen worden.

so hier mal die bilder vom zustand wie ich ihn bekommen habe.
[Bild: twingo-10034230402-WQ4.jpg]


man sieht schon den rost hervorkommen und erfahrungsgemäß ist noch viel mehr darunter.

hier bilder vom ersten abschleifen von versiegelung und rost.
[Bild: twingo-10034230551-qHM.jpg]
[Bild: twingo-10034230618-8PF.jpg]

diese bilder wurden gemacht nachdem alles auf rost untersucht, weggeflext und teilweise gesandstrahlt wurde.
[Bild: twingo-10034230910-Nmp.jpg]
[Bild: twingo-10034230941-p72.jpg]
[Bild: twingo-10034231024-Lw2.jpg]
[Bild: twingo-10034231055-mHf.jpg]
[Bild: twingo-10034231131-giO.jpg]

dann habe ich mal kurz zusammengefegt und es ist echt ne menge material runtergekommen. das ganze zeug war nur im radhaus und am längstträger.
[Bild: twingo-10034231250-qUW.jpg]

das sind jetzt die bilder vom aktuellen stand. zwei schichten hammerit die bis morgen trocknen sollen bevor die spritzbare nahtabdichtung drauf kommt.
[Bild: twingo-10034231401-AUT.jpg]
[Bild: twingo-10034231438-C4O.jpg]
[Bild: twingo-10034231507-KSN.jpg]
[Bild: twingo-10034231537-OgE.jpg]
[Bild: twingo-10034231558-lc5.jpg]

der vorteil vom schwarzen hammerit ist das die graue nahtabdichtung besser zu sehen ist. man läuft also weniger gefahr eine stelle zu vergessen als wenn alles schwarz ist.

ich weiss das die optik nicht berauschend ist wenn man teilweise im sichtbaren bereich mit pinsel streicht aber das ist nur vorrübergehend. erst einmal soll der wagen rostfrei werden. wenn alles fertig ist und die technik auch ok ist wird an der optik gearbeitet. aber das wird noch ne weile dauern.

so das wars für heute.
03.02.2010 23:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
309x gedankt in 41 Beiträgen
Beitrag #9
RE: neuaufbau winterwagen
(03.02.2010 23:19)Hurricane2033 schrieb:  ... so das wars für heute.

Mann oh Mann, da hast Du Dir aber richtig Arbeit ins Haus geholt ...

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
03.02.2010 23:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #10
RE: neuaufbau winterwagen
hallo

ja den rost habe ich auch deutlich unterschätzt. mit ein wenig habe ich ja gerechnet aber nicht mit soviel. jetzt stand ich also vor der entscheidung was ich machen soll. solange fahren bis der TÜV mir seinen segen verweigert (maximal 2 jahre) wegen rost. den wagen verkaufen und nach was besseren suchen. oder halt einmal richtig arbeit investieren und dann einen rostfreien wagen haben der ne gute basis bildet. man ahnt wofür ich mich entschieden habe.

die ausstattung war halt gut und die optik auch. hätte ich damals was vom unfall gewusst dann hätte ich den wagen wahrscheinlich nie gekauft. aber nun ist er meiner. außerdem ist die entrostung eher günstig im verhältnis zu den sonstigen reparaturen wie bremse, auspuff und sowas. wenn ich das ganze material kaufen müsste würde ich etwa 100euro ausgeben oder weniger. da ich einiges von der arbeit mitbringen kann wird es noch einmal deutlich billiger. es ist halt nur sehr viel arbeit die nicht gerade spass macht.
03.02.2010 23:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
HardyRT Offline
Twingo Fan
*****

Beiträge: 1.064
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 10
Bedankte sich: 61
18x gedankt in 17 Beiträgen
Beitrag #11
RE: neuaufbau winterwagen
Also, so wie ich das hier sehe und lese, wird es bei dir in den nächsten Monaten 24 Stunden am Tag nur noch am Auto schrauben geben , oder?
8 Std. auf der Arbeit und der Rest zu Hause.

Aber du wirst das schon meistern. Bin gespannt ob es wirklich NUR ein Alltags Twingo wird, oder ob da nicht doch der Tunning Virus wieder zuschlägt.

04.02.2010 10:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #12
RE: neuaufbau winterwagen
hallo

naja so in etwa. wenn ich nach der arbeit zuhause bin wird eben schnell gegessen und dann ab in die garage bis es zeit ist pennen zu gehen. wochenende geht natürlich viel mehr. aber das liegt auch daran das der wagen schnellstens fertig werden muss vom unterboden her. der stellplatz den ich belege ist eigentlich für den wagen meines vaters gedacht und der meckert schon ein wenig. aber ich lasse mich nicht hetzen sondern mache es wirklich vernünftig.

also optisch wird er sehr serienmäßig bleiben. vielleicht noch beide stoßfänger neu lackieren und das wars dann auch schon. aber motormäßig bin ich mir da nicht so sicher. fast 200.000km sind schon ne menge und wenn die karosserie einmal fertig ist dann steckt soviel arbeit in dem wagen das ich den nicht verschrotten lasse nur wegen nem kaputten motor. denke dann kommt ein K7M rein. habe ja meinen grauen in der zeit noch zum fahren. dürfte also passen.

so bin jetzt weiter basteln.
04.02.2010 18:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
dpensa Offline
Carbonfetish
*****

Beiträge: 783
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 4
Bedankte sich: 5
12x gedankt in 9 Beiträgen
Beitrag #13
RE: neuaufbau winterwagen
Und wenn der Motor drin ist stört das Fahrwerk.......
......und schon hat der Tuning-Virus gewonnen.

Laughing

Grüsse aus der Schweiz

Davide

2x Renault Twingo (D4F - JG 2001+JG 2003)
1x Honda CBR 600 RR (PC40 - JG 2007)
1x Yamaha RD 350 LC2 (31K - JG 1983)
04.02.2010 19:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #14
RE: neuaufbau winterwagen
hallo

so komme heute etwas früher vom basteln zurück als sonst. zum einen tut mir alles weh vom überkopfarbeiten und zum anderen hat mich ein ereignis doch sehr demotiviert aber dazu gleich mehr in bildform.

das abschlussblech habe ich soweit fertig entrostet.
[Bild: twingo-10035212407-euo.jpg]

auch der gesamte bereich über dem endschalldämpfer ist für den anstrich bereit.
[Bild: twingo-10035212520-xwp.jpg]

die reserveradmulde habe ich leider nicht mehr ganz geschafft. geht tierisch auf die arm und nackenmuskulatur wenn man ewig über kopf arbeiten muss.
[Bild: twingo-10035212641-XG6.jpg]

so und jetzt hier der grund für meinen motivationsverlust. das erste durchgefressene loch ist aufgetaucht. zum glück an einer recht unkritischen stelle. aber ärgerlich ist es trotzdem. wenn ich aber an meine schweller denke dann wird mir jetzt schon anders.
[Bild: twingo-10035212902-Xnv.jpg]

das wars für heute mit bildern.

ich habe mir heute mal den bereich schweller und vorderen unterboden genauer angesehen. sieht nach einigen roststellen aus. die frage ist jetzt wie ich weiter vorgehe. wenn ich es 100%tig und professionel machen möchte dann muss alles am unterboden abmontiert werden. also tank, hinterachse und alle leitungen. das ist aber extrem aufwenig und das möchte ich wirklich vermeiden. wenn ich aber die ganzen sachen drinlasse dann kann ich den rost nicht wirksam bekämpfen was mir wiederstrebt. da muss ich mal schauen was sich machen lässt.

@dpensa
"mein" fahrwerk habe ich heute bestellt. zumindest einen teil davon. vier gasdruckdämpfer. das weitec spring distance kit kommt wahrscheinlich morgen dran weil der teilehändler kein weitec macht.
04.02.2010 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #15
RE: neuaufbau winterwagen
hallo

heute ging leider nicht soviel aber einer der wichtigsten dinge wurde erledigt. alle nahtbereiche welche ich schon freigelegt hatte wurden mit einem dünnen schraubendreher etwas aufgehebelt und in den spalt wurde brunox eingesprüht. das zeug ist ein rostumwandler auf epoxy basis. er wandelt den rost um und hinterlässt eine grundierung aus epoxy. damit wurden sämtliche zwischenräume ausgesprüht. das zeug ist zuerst dünn wie wasser und fließt wirklich überall durch.

der schritt war mir sehr wichtig weil was nützt mir eine schöne versiegelung von außen wenn innen der rost weiter vor sich hinarbeitet. deshalb werden auch im innenraum alle nähte geöffnet und mit brunox geflutet. ich will dann mal hoffen das ich jahrelang keine probleme mehr mit rost habe.
05.02.2010 19:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Mein grüner Oldie BlackRacer 23 19.703 13.06.2014 11:52
Letzter Beitrag: BlackRacer
ZZTwingo1 Mein Kleiner Grüner Flitzer Nicki24 23 18.873 25.06.2012 21:19
Letzter Beitrag: dark_twingo00
  Unser kleiner grüner Exitus1979 4 4.091 02.04.2012 22:20
Letzter Beitrag: Battlewurscht
ZZTwingo1 mein kleiner grüner apfel <3 :') | trotz Aua erstmal weiter filthflower 66 54.416 19.03.2012 18:26
Letzter Beitrag: filthflower
ZZTwingo1 Mein Grüner Green94 13 9.384 25.10.2011 11:35
Letzter Beitrag: Dafkes24
  Hier mein grüner Twingo mit schwarzem Zubehör NicoleTwingo 6 6.089 12.08.2011 19:29
Letzter Beitrag: DarkTwingo
  Mein Grüner Blitz :D Pogonavitticeps 16 12.245 06.07.2011 09:29
Letzter Beitrag: Aleika
  Mein Grüner Trust 13 15.176 24.06.2011 18:10
Letzter Beitrag: SLOWrider

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation