Das Twingoforum...
Trommelbremse fest.... - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Fahrwerk (/forum-65.html)
+--- Thema: Trommelbremse fest.... (/thread-37925.html)



Trommelbremse fest.... - e30kid - 06.03.2017 20:10

Hallo zusammen,

habe ein Problem und wollte mal schauen ob mir hier jemand helfen kann, bzw einen Ratschlag beihand hat Smile
Folgendes:
Die Bremse hinten (Trommelbremse) ist fest und lässt sich nicht mehr bewegen.
Ich bin angefahren und habe dann leicht abgebremst. Danach ging dann absolut nichts mehr vor und zurück..
Die Handbremse packt auf beiden Seiten, wenn sie aber los ist, ist die Trommel HL freigängig und HR komplett fest.
Auch mit ruckartigem Anfahren war nichts zu machen..

Ich habe dann mal das Rad demontiert, die Zentralmutter der Trommel abgebaut und mit einem Gummihammer die
Trommel von außen bearbeitet. Ohne Erfolg. Sitzt alles Bombenfest.Evil or Very Mad

Ich werde morgen mal versuchen mit einem Abzieher auf die Antriebswelle zu gehen und die Trommel los zu bekommen..
Ansonsten hätte ich spontan auch keine Idee..

Gibt es vielleicht Jemanden der schonmal ein ähnliches Problem hatte oder einen Renault Insidertipp für dieses Problem hat ? Razz

Würde mich über Vorschläge freuen.
[attachment=11608]

*Fahrzeug ist ein Renault Twingo GT Gordini bj 2012


MFG


RE: Trommelbremse fest.... - e30kid - 06.03.2017 20:17

Frage ist noch wie das Radlager bei dem Fahrzeug verbaut ist.. falls das durch eine eventuell schleifende/festhängende Bremse heiß geworden ist und alles Festgebacken hat kann ich ja lange an der Trommelvorderseite rumochsen ..


RE: Trommelbremse fest.... - Broadcasttechniker - 06.03.2017 20:22

Da ist ein Belag abgefallen und liegt doppelt.
Das geht nur mit Gewalt vorwärts.
Alles andere (Abzieher) zerstört dir die Hinterachse.
Wenn absolut gar nichts geht (glaube ich nicht), dann musst du die Trommel teilen um keine Kollateralschäden zu erzeugen.


RE: Trommelbremse fest.... - e30kid - 06.03.2017 20:52

(06.03.2017 20:22)Broadcasttechniker schrieb:  Da ist ein Belag abgefallen und liegt doppelt.
Das geht nur mit Gewalt vorwärts.
Alles andere (Abzieher) zerstört dir die Hinterachse.
Wenn absolut gar nichts geht (glaube ich nicht), dann musst du die Trommel teilen um keine Kollateralschäden zu erzeugen.


hmm mit Gewalt Vorwärts habe ich versucht... Die Vorderräder haben schwarze Striche aufm Hof gezogen, aber mehr auch nicht...
Den Abzieher hatte ich gedacht mit dem Gewindestück auf die Welle und die Klauen hinter die Trommel klemmen. Dann mit
sanfter Hammerbearbeitung und drehen des Abziehers vielleicht etwas los zu bekommen...
Oder was könnte ich dabei zerstören ?


RE: Trommelbremse fest.... - Broadcasttechniker - 06.03.2017 21:59

Nein, damit demolierst du die Bremsankerplatte.
Zu den schwarzen Strichen.
Wenn die Blockade beim Rückwärtsfahren aufgetreten ist (bisher immer) dann musst du vorwärts fahren.
Sonst umgekehrt.
Ich war auch schon Opfer, den hier hat es bisher am härtesten getroffen http://www.twingotuningforum.de/thread-31642.html


RE: Trommelbremse fest.... - e30kid - 06.03.2017 23:26

Ahhh ok vielen Dank ? Scheint ja ein bekannter Fehler zu sein. Das Problem ist leider,dass das Fahrzeug in einer Auffahrt steht , natürlich vorwärts ? typisch Montag.....
Mal sehen ob ein Rollbrett hilft..


RE: Trommelbremse fest.... - Broadcasttechniker - 07.03.2017 00:17

Wenn es auf die brutale Art nicht sofort geht, dann versuche den Hebel an der hinteren Bremsbacke hinter den Belagträger zu drücken.
Die Trommel scheint dafür gerade gut zu stehen, ein bisschen Glück muss man haben.
http://www.twingotuningforum.de/thread-12497.html


RE: Trommelbremse fest.... - Authentique - 07.03.2017 16:28

Hi!

Beim Clio B ein bekanntes Problem. Der Bremsbelag hat sich von der Bremsträgerplatte abgelöst und sich verkeilt. Das sind diese blöden geklebten Beläge...

Da hilft nur, mit Schlägen rundherum auf die Bremstrommel diese nach außen zu treiben und vom Achszapfen abzunehmen. Ist mühselig, hat beim Clio aber schon mehrfach funktioniert. Abzieher lässt sich meist leider nicht ansetzen, ohne etwas zu verbiegen. Falls es geht, kannst Du es auch mit dem Abzieher versuchen.

Viel Erfolg dabei!

LG
Micha


RE: Trommelbremse fest.... - Weissnix - 20.07.2022 12:15

Man kann auch die Felge wieder draufmachen, nachdem die Zentralmutter weg ist und dann ziehen und rütteln, steht hier irgendwo.

Ich würde jedoch davon abraten und die Methode mit dem Meissel wählen. Ich habe das Rad nämlich von hinten abgetreten und dabei ist mir das Radlager zerbrochen. Die Achse ist am Gewinde einfach sehr scharf und dann passiert das schnell. Der innere Ring des Lagers ist einfach in zwei Hälften zerbrochen, gehärteter Staht halt. Die Achse hat gewonnen (zum Glück). (Ich weiss, dass das ein alter Thread ist, aber die Felge dranmachen Methode ist offensichtlich mit Vorsicht zu geniessen, das wollte ich hier nur mal kundtun).

Nun ja, nun ist ein neues drin. Habs mit der Presse in der Mietwerkstatt gemacht. Dauer so 15 Minuten mit allem. Ich musste mich beeilen, weil meine Tochter mit war. Und die hat wenig Verständnis für lange Schraubereien. Sie liebt aber "unseren Twingo". Die getrennte Mutter fährt nen dicken 911 4S und den mag sie nicht so; da hat sie schon reingereiert. Kunststück, wenn man nur hinten direkt am Triebwerk sitzen darf und nix sieht.