Das Twingoforum...
Führungsbolzen Bremssattelträger - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Fahrwerk (/forum-65.html)
+--- Thema: Führungsbolzen Bremssattelträger (/thread-36469.html)

Seiten: 1 2


Führungsbolzen Bremssattelträger - C06Toujours - 01.04.2016 13:41

Hey,

ich musste leider feststellen das bei meiner Bremse ein Belag nur abgebremst wurde und der andere war noch voll da. Der Kolben ist nicht fest, der funktioniert wurderbar. Was aber gesehen wurde, das beim Bremsen nur ein Führungsbolzen sich bewegt hat, der andere leider nicht.

Somit habe ich jetzt vorert mir den Rep.Satz geholt damit ich erstmal gescheite wieder bremse, denn man mehr das. Der Twin bremst zwar aber manchmal recht komisch.

Nun meine Frage. Muss ich beim Tausch der Bolzen auf irgendwas achten, wie einfetten oder mit wieviel Newton ich das anziehen muss. Im "So wirds gemacht" Buch vom Twingo ist dies leider nicht enthalten.

Ich danke schon mal für die Antworten und werde dann alles Fotographis festhalten und einen Tread erstellen.

lg Elli


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Broadcasttechniker - 01.04.2016 13:53

Beim REP Satz sollte der Gummibalg und ein Tütchen Gleitmittel dabei sein.
Wenn die Bohrung im Sack ist machst du sowieso nicht viel





RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - C06Toujours - 01.04.2016 13:56

Welche Bohrung meinst du?


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Broadcasttechniker - 01.04.2016 14:12

Ey sag mal, hast du dir das Video angeschaut?
Die Paarung besteht aus einem Bolzen und einer Bohrung.
Den Bolzen bekommst du neu, die Bohrung ist im Sattelträger und nicht austauschbar.
Zeig und doch bitte Bilder, vielleicht hast du ne andere Bremse.
Bei ATE ist die Bohrung in Gummi im Sattel und daher austauschbar, die Bolzen sitzen dort am Sattelträger.
Aber du hast doch eher ne Bremse so wie hier, oder nicht?
[Bild: twingo-10219235244-6Kp.jpg]



Hier siehst du wie jemand ne Girling Bremse schön macht.
Vergiss Entrosten und Lackieren, schau dir die Stell mit den Führungsbolzen an





RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - C06Toujours - 01.04.2016 14:25

Genau diese Bremse habe ich. Somit ist eine Bohrung im Bolzen und der Rest vom Bolzen ist im Sattel, da die Bolzen kein Gewinde haben, ist da nur ein Loch im Sattel. So verstehe ich das. Die Einzihe Bohrunf wäre dann mit gewinde im Bolzen wo die kleine Schraueb dann drin ist.

Das Video habe ich mir angeschaut aber, da der nur da irgendwas reindrück und umherfummelt und nichts dazu sagt, kann ich mir dazu keinen Reim machen was du meinst. Bitte nicht immer in so einen "Beamtendeutsch" schreiben. Man kann das auch umschreiben bzw. mal etwas besser erklären. Ich kenne mich nun mal nicht immer so genau aus und frage da lieber genauer nach, damit ich nichts falsch mache und was kaputt geht.


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Broadcasttechniker - 01.04.2016 14:53

Mache bitte ein Foto deines Reparatur Satzes.
Lade das Foto mit dem foreneigenen Uploader hoch.

Wer an der Bremse rummacht muss schon wissen was er da macht.
Ich schreibe ja nun wirklich verständlich, poste Bildchen und verlinke Videos.
Dazu gibt es in den Tipps die originalen Anleitungen von Renault.
Wenn du nach den Drehmomenten fragst weiß ich dass du die nicht gefunden hast.
Ist auch nicht leicht, schau in die Twingo2 Dokumentation, steht in mr411_3
Solltest du kein Englisch könne, ich hänge mal die Bremse vom Logan dran.
Aber Achtung, es gibt dort einen Fehler beim Moment des Bremsschlauchs.
NICHT17daNm sondern 17 Nm.


Wer an den Bremsen arbeitet macht das auf seine eigene Verantwortung.
Dazu gehört auch das sich kundig machen.
Du kannst dich dabei NICHT auf Ratschläge anderer berufen!

[attachment=10988]


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - C06Toujours - 01.04.2016 22:01

Habe heute beide Seiten gemacht und jeweils der untere Bolzen war fest. Habe diese Entfernet und die neuen eingesetzt. Sogar die Schrauben von den Bolzen habe ich nach gefühl mit den richtigen Nm angezogen.

Es ist logisch, wenn man selber was macht, das es auf eigene Verantwortung geht. Dies gilt nicht nur für die Bremsen, das geht über alles.
Wenn man aber HIlfe bekommt und die richtigen Antworten zu den Fragen, kann man alles allein mache, denn wie soll man sonst sowas erlernen?

Ich bin heute gefahren und habe so wie sonst auch bremsen können. Also scheine ich es ja richtig gemacht zu haben.
Bilder usw. wird erst morgen werden, da es jetzt etwas zu spät ist.


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Broadcasttechniker - 01.04.2016 22:39

Hmmm.
Die Schrauben soll man "richtig" anziehen damit einem nicht irgendwann mal der Sattel stiften geht.
Weit kommt der aber nicht weil die Radschüssel ihn aufhält.
Die Bremse ist vielleicht nicht narrensicher konstruiert, kann aber einiges an Fehlbehandlung ab.
Wie hast du denn jetzt die Bohrungen gesäubert?
Hast du Fotos gemacht so wie versprochen?
(01.04.2016 13:41)C06Toujours schrieb:  ...Ich danke schon mal für die Antworten und werde dann alles Fotographis festhalten und einen Tread erstellen...

Mach' ruhig hier weiter.
Andere dürfen sich übrigens auch einbringen.


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - C06Toujours - 02.04.2016 10:24

Also ich bin sehr gut mit dem Radschlüssel ran gekommen ohne Probleme, habe dafür diverse Verlängerungen bzw. passende Nüsse.
Die Führungen für den Bolzen habe ich mit Bremsenreiniger sauber gemacht und versucht alles was geht mit einem Tuch daraus zu entfernen. Trocknen lassen und dann habe ich das mitgelieferte Fett da rein gemacht und um den Bolzen, dann den Bolzen mehrfach rein raus und wieder Fett usw. Bis nach meiner Meinung genug davon dran war. Dann Gummihülse drüber da nochmal etwas Fett rein und dann Bolzen rein und Gummihülse festgemacht. Das gleiche mit den anderen Bolzen. Dann Sattel auf den Träger, die Bolzenschrauben etwas rein gedreht so weit es ging, da sich ja die Bolzen dann mitdrehen. Dann habe ich mit einen 17ner Schlüssel genommen, damit die Bolzen festgehalten und erstmal mit der Hand die Schraube vom Bolzen festgedreht. Das gleiche auf der anderen Seite und zum Schluss bin ich mit dem Radschlüssel an die Schrauben und habe Sie richtig angezogen bis der Radschlüssel klick macht.

Bremskolben wurde natürlich zurückgedrückt und nachdem alles wieder dran war, mehrfach die Bremse betätigt, damit der Kolben wieder rangedrückt wird. Und zum Schluss wurde auch noch ne Probefahrt gemacht und gebremst. Alles wie vorher.

Damit man richtig an alles herran kommt, habe ich die Radhausschalen, die Schürze und den Unterbodenschutz abgebaut. Dann hat man eigentlich genug platz um da ran zu kommen.

Habe hier auch nur eine Notreparatur gemacht, da dann demnächst eh neue Sättel, Träger und Bremsenscheiben ect. dran kommen.

Hier die Bilder:

[Bild: twingo-02111215-UY5.jpg]
[Bild: twingo-02111159-7jv.jpg]

In dem Bild fehlt das Tütchen mit dem Fett, das hatte ich schon vorher rausgenommen.
[Bild: twingo-02111207-VOQ.jpg]

Hier die Führung des Bolzen der noch funktioniert hat
[Bild: twingo-02111854-hUn.jpg]

Hier der rostige Bolzen mit der Führung
[Bild: twingo-02111913-h87.jpg]
[Bild: twingo-02111835-Bqi.jpg]

[Bild: twingo-02112223-TWE.jpg]


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Dennis1993 - 03.04.2016 23:56

Fürs nächste mal bolzen raus abschleifen,bohrung reinigen,bolzen einfetten und einbauen so kann man sich das geld für neuteile sparen auch wenn die bolzen vom Preis her noch gehen.
Es sind interessanter Weise immer nur die unteren Bolzen die festrosten.


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Broadcasttechniker - 04.04.2016 06:34

Das klappert dann aber und außerdem sind die Manschetten ja im Sack, sonst wäre es erst gar nicht korrodiert.


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Dennis1993 - 04.04.2016 08:35

Da klappert garnichts schon bei 20 twingo 2 so gemacht und nie wieder Probleme gehabt bei renault wird das fett zu dünn aufgetragen ausserdem sind die Manschetten teilweise ab werk falsch montiert.


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - C06Toujours - 08.04.2016 16:28

Also klappern tut bei mir auch nichts. Alles so wie vorher.

Aber mal ne Frage, wenn jetzt nun immer der untere Bolzen festgeht, kann es ja nur daran liegen, das dort mehr Wasserhin kommt. Um dem vorzubeugen, kann man ja eigentlich ab und an mal nachfetten.

Welches Fett ist dafür geeignet? Reicht ein einfaches Mehrzweckfett oder muss es ein spezielles sein?


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - Broadcasttechniker - 13.06.2016 23:23

ich verwende immer nur das MOS2 Fett weil ich nichts anderes kaufe.
So ne 400Gr Kartusche hält ein halbes Leben.


RE: Führungsbolzen Bremssattelträger - supertramp - 14.06.2016 07:07

Normal wäre Plastilube aus der Tube.
Mehrzweckfett auf Lithiumbasis ist auch gut.