Das Twingoforum...
Radlager - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Fahrwerk (/forum-65.html)
+--- Thema: Radlager (/thread-30978.html)

Seiten: 1 2


Radlager - Der_lang - 23.02.2014 00:36

Guten Abend!

Bei meinem Twingo gibt es beim Durchfahren von Rechtskurven immer ein ratterndes/mahlendes Geräusch. Dabei ist es egal, ob ich Gas gebe oder mit getretener Kupplung durch die Kurve fahre. Das Geräusch ist unverändert da. In Linkskurven ist es nahezu weg. Ganz besonders gut lässt sich das Geräsch bei Autobahnauffahrten und Abfahrten reproduzieren. Sind ja Rechtskurven Smile
Die Ursache wurde ja auch schon oft hier besprochen - Radlager. Antriebswelle kommt für mich nicht in Frage, da das Geräusch immer da ist. Egal ob ich die Kurve unter Last fahre oder nicht.
Meine Frage ist jetzt, ob Ihr mir eine Marke von Radlagern ans Herz legen könnt. Lohnt sich der Kauf im Zubehör, oder gibts für fast das gleiche Geld schon Originalteile? Auf Radlager von ebay für 20€ für 2 Stück habe ich beim besten Willen keine Lust.

Schonmal Danke für die Antworten!

Joachim


RE: Radlager - ogniwT - 23.02.2014 08:52

Bei Fahrwerksteilen würde ich immer auf Nummer sicher gehen und Qualität
vom Händler in der nähe kaufen. Im Netz bestelle ich nur bei den Großen
Händlern, die auch dem entsprechende Rezessionen haben und ich mir 100%
sicher bin, auch das richtige zu bestellen. Umtausch geht zu Hause schneller.
Markenteile die normal 50€ kosten, kann auch ein Internethändler nicht für 20€
anbieten. Da ist meist was faul. (Plagiat, B-Ware...)

Fasst noch wichtiger als das Lager selbst, ist der richtige Einbau. Wenn da was
schief geht ist auch ein Markenlager ruckzuck wieder hinüber.


RE: Radlager - Der_lang - 23.02.2014 08:58

Ja das mit dem Einbau werde ich denke ich hin kriegen. Also Markenlager heißt in dem Fall dann SKF oder FAG. Die hatte ich nämlich schon für 40 Euro das Stück gefunden. Wenn es die Originalen dann schon für 50 Euronen gibt, werden es natürlich die Originalen.
Vielen Dank und schönen Tag noch,
Joachim


RE: Radlager - medorian - 23.02.2014 21:20

Schau mal bei kfzteile24.de
Habe selbst dort neulich Radlager gekauft von Febi
Gute Qualität und gescheiter Preis - wie ich finde (afaik für HA beide hab ich ~60€ gezahlt)


RE: Radlager - 9eor9 - 26.02.2014 17:08

(23.02.2014 00:36)Der_lang schrieb:  Auf Radlager von ebay für 20€ für 2 Stück habe ich beim besten Willen keine Lust.

Kann ich verstehen, genau sowas habe ich allerdings für einen POLO 6N bestellt. Läuft super!


RE: Radlager - OnklTom - 01.03.2014 18:50

Vorne rechts hab ich am Dienstag gewechselt.
37,50 Euro von unserem Teiledealer,aber Hersteller weis i nimma.
Stand zumindest made in Germany drauf.

War a gescheite Schinderei,alle Schrauben festgegammelt......


RE: Radlager - Broadcasttechniker - 01.03.2014 19:03

Die schrauben sind ja normalerweise nicht das Problem sondern der Lagersitz.


RE: Radlager - OnklTom - 02.03.2014 08:33

Richtig,
Das Lager selber war a gescheit fest.
Hatten aber ne Mörderpresse zur Verfügung,selbstau aus nem rießen Zylinder aus einem Landwirtschaftlichen Fahrzeug.
Ging damit ganz easy.
Hab auch Fotos gemacht,aber mitn Handy werd ich die wohl nicht einfügen können.

[attachment=9030]

Mit Tapatalk gehts,bin doch noch lernfähig.[SMILING FACE WITH SMILING EYES]


RE: Radlager - Broadcasttechniker - 02.03.2014 09:47

Das sieht aber leider auf den ersten Blick so aus als wäre das Lager mit Druck auf den Mittelring eingepresst worden...
Ein alter Außenring liegt zwar im Blickfeld, ich vermisse aber den Adapter.
Oder ist das Teil oben links in der blauen Schütte?
[Bild: attachment.php?aid=9030]


RE: Radlager - OnklTom - 02.03.2014 09:53

Das Bild ist nachher gemacht worden,hatten den passenden Ring aus so nem Radlagerwerkzeug gehabt.
Läuft auch absolut sauber jetzt.


RE: Radlager - ognito - 04.03.2014 11:45

Ich habe für unseren Twingo die RL vorne auch bei kfzteile24 bestellt. Um die 40 Euro links und rechts. Kamen in kfzt24 verpackung. Die Lager selbst SKF. Was will man mehr?


RE: Radlager - D4F - 04.03.2014 12:11

(23.02.2014 08:52)ogniwT schrieb:  Bei Fahrwerksteilen würde ich immer auf Nummer sicher gehen und Qualität
vom Händler in der nähe kaufen.

Funktioniert auch nicht mehr gut.
Habe bei meinem R5 2 Radlager (je 40 EUR + 10 EUR für die Montage von beiden) vom Händler meines Vertrauens einpressen lassen, nach 10.000km waren die beide laut und fertig. Ärgerlich!


RE: Radlager - Harald_K - 04.03.2014 18:05

also meine Preiserfahrung bei nem Traggelenk für nen Peugeot vom Kumpel:
Quinton Hazell vom autoteile24 .. so um 6 oder 8 Euro.

gleiches Produkt vom Teilehändler vor Ort um 20 Euro.

andrerseits - der Teilehändler vor Ort hat das Teil am Lager, aus Berlin dauert es halt paar Tage (Banklaufzeit + Paketdienst) und der Teilehänlder muß auch noch den Verkäufer hinterm Tresen bezahlen - das erklärt den finanziellen Unterschied.


RE: Radlager - 9eor9 - 04.03.2014 21:50

(04.03.2014 12:11)D4F schrieb:  Habe bei meinem R5 2 Radlager (je 40 EUR + 10 EUR für die Montage von beiden) vom Händler meines Vertrauens einpressen lassen, nach 10.000km waren die beide laut und fertig. Ärgerlich!

Bei Radlagern wird viel Unsinn beim Einbau gemacht, dann ist der baldige Tod mit eingebaut. Am besten ist das Einziehwerkzeug von Klann. Damit muss man noch nicht mal das Federbein lösen.


RE: Radlager - HeikoCool - 07.03.2014 10:56

Habe gestern auch das Radlager VL gewechselt. War beim Freundlichen und habe für das Teil 101€ bezahlt. Einbau war etwas mühselig (Schrauben fest), aber es ging.